1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Abwassergebühren im Kreis Viersen im Vergleich - Brüggen am billigsten

Vergleich im Kreis Viersen : Abwassergebühren in Brüggen am niedrigsten

Die Einwohner der Burggemeinde Brüggen zahlen im Kreis Viersen mit 2,10 Euro pro Kubikmeter die geringsten verbrauchsabhängigen Abwasserentgelte, die Einwohner der Stadt Nettetal mit 3,60 Euro je Kubikmeter die höchsten.

Das geht aus einer jetzt veröffentlichten Präsentation des Statistischen Landesamtes NRW für das Jahr 2019 hervor.

Nicht vom Verbrauch abhängige Kosten wie zum Beispiel Zählergebühren seien in den Zahlen nicht enthalen, betonen die Statistiker. Auch seien flächenbezogene Entgelte, zu denen beispielsweise Niederschlagswassergebühren zählen, nicht berücksichtigt.

Die Abwasserentgelte lagen im Kreis Viersen mit durchschnittlich 3,06 Euro über dem NRW-Schnitt von 2,69 Euro pro Kubikmeter Wasser. Unter dem Kreisschnitt lagen neben Brüggen die beiden Grenzgemeinden Schwalmtal (2,68 Euro) und Niederkrüchten (2,83 Euro), drüber lag die Stadt Viersen (3,39 Euro).

Im Ostkreis zahlten die Einwohner von Willich mit 3,34 Euro die höchsten Gebühren fürs Abwasser, gefolgt von Grefrath (3,15 Euro), Kempen (2,68 Euro) und Tönisvorst (2,27 Euro).

(mrö)