1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Ab Montag werden im Kreis Viersen Corona-Schutzmaßnahmen verschärft

Corona im Kreis Viersen : Ab Montag werden Schutzmaßnahmen verschärft

Die Maskenpflicht wird ausgeweitet, die Zahl der Kunden in Einzelhandelsgeschäften beschränkt. Und: Diskos müssen wieder schließen.

Auch wenn sich der Kreis Viersen weiter in Inzidenz-Stufe 0 befindet, werden von diesem Montag an Corona-Schutzmaßnahmen verschärft. Grund: Das Land NRW rutscht aufgrund gestiegener Infektionszahlen von Inzidenz-Stufe 0 in Inzidenz-Stufe 1.

Damit gilt ab sofort auch im Kreis Viersen wieder eine generelle Maskenpflicht in Innenräumen, nicht nur im ÖPNV, im Einzelhandel und in Arztpraxen, sondern beispielsweise auch in Gaststätten und bei Gottesdiensten. Bei Veranstaltungen und Versammlungen müssen Teilnehmer ihre Kontaktdaten für die einfache Rückverfolgbarkeit angeben. In Geschäften gilt wieder eine Flächenbegrenzung von einem Kunden je angefangene zehn Quadratmeter. Der Betrieb von Diskotheken und Klubs in Innenräumen bleibt bis 27. August verboten.

 In NRW hatten sich die Inzidenz-Zahlen innerhalb von neun Tagen verdoppelt. Der an den Kreis Viersen grenzende Rhein-Kreis Neuss und die Stadt Krefeld befinden sich seit Samstag in der lokalen Infektionsstufe 1.

(mrö)