Viersen: Ab Montag gibt es die Aufräum-Ausrüstung

Viersen: Ab Montag gibt es die Aufräum-Ausrüstung

Noch eine Woche bis zum großen Aufräumtag am kommenden Samstag, 20. März. Mehr als 1000 Viersener wollen dann pünktlich zum kalendarischen Frühlingsanfang zur "Aktion Frühjahrsputz" von Rheinischer Post, Stadt Viersen und EGN starten. Einige Gruppen, vor allem aus Kindergärten und Grundschulen, beginnen sogar schon früher mit dem Aufräumen nach dem Winter.

Fleißige Helfer bei der Firma EGN und der Stadtverwaltung haben das Material für die Gruppen zusammengestellt und auf die Ausgabestellen verteilt, wo ab kommenden Montag, 15. März, die Mülltüten, Handschuhe, Brotdosen und Jutebeutel abgeholt werden können. Hier erfahren die Teilnehmer auch, an welchen Sammelstellen sie den Müll abstellen können.

Die Ausgabestellen sind nach den Arbeitsgebieten der Müllsammler auf die Stadtteile verteilt. Das sind: Für Alt-Viersen die Infothek im Stadthaus am Rathausmarkt 1, täglich von 8 bis 16 Uhr, am Freitag bis 13 Uhr. In Dülken: Service-Center im Verwaltungsgebäude Theodor-Frings-Allee 22, täglich ab 8 Uhr, Montag und Dienstag bis 16 Uhr, Mittwoch bis 13 Uhr, Donnerstag bis 18 Uhr und Freitag bis 12.30 Uhr. Für die Süchtelner geht es in Zimmer 107 und 108 im alten Rathaus Tönisvorster Straße. Hier ist an allen Tagen von 8 bis 12.30 Uhr geöffnet, am Mittwoch außerdem von 14 bis 16 Uhr. Bleibt das katholische Pfarramt St. Peter, Pastoratstraße 3 in Boisheim, mit den Öffnungszeiten 9 bis 11.30 Uhr am Montag, Dienstag und Freitag sowie zusätzlich 18 bis 19 Uhr am Donnerstag.

  • Lintorf : Müllsammler sucht Unterstützer

Keine Zeitvorgabe gibt es am Aktionstag für den Beginn der Suche nach den unerwünschten Hinterlassenschaften unaufmerksamer Mitmenschen. Bis 15 Uhr sollten die Müllsäcke aber an den Sammelstellen stehen. Denn dann beginnt die EGN mit der Abfuhr der Säcke. Je nach Menge kann das im Einzelfall bis Montag dauern, darum bitte etwas Geduld, wenn der Müll nicht sofort abgeholt werden sollte.

(RP)