1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

A 61 bei Nettetal: Lkw-Fahrer hilft junger Frau nach Motorradunfall

Unfall auf der A 61 : Lkw-Fahrer hilft junger Frau nach Motorradunfall

Aus ungeklärter Ursache ist eine Mönchengladbacherin am Samstag auf der A 61 bei Nettetal verunglückt und verletzt sich schwer. Ein Brummi-Fahrer aus den Niederlanden reagierte rasch.

Ein Lastwagenfahrer aus den Niederlanden hat nach einem Motorradunfall auf der A 61 rasch reagiert und dadurch Schlimmeres für die verunglückte 28-Jährige aus Mönchengladbach verhindert. Sie war mit ihrem Motorrad gestürzt und hatte sich dabei schwere Verletzungen zugezogen.

 Wie die Autobahnpolizei mitteilt, war die junge Frau am Samstag um 16.05 Uhr auf dem linken Fahrstreifen der A61 in Richtung Venlo unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Nettetal kam sie aus ungeklärter Ursache zu weit nach links ab, verlor die Kontrolle über ihr Motorrad, geriet ins Schleudern und prallte gegen die linke Leitplanke. Der Brummi-Fahrer sicherte mit seinem Sattelzug die Unfallstelle ab, bis die Rettungskräfte eintrafen. Ein Rettungshubschrauber landete und brachte die Verletzte in ein Krankenhaus. Nach Auskunft der Autobahnpolizei befand sie sich  nicht in Lebensgefahr.

Auch der Löschzug Lobberich der Freiwilligen Feuerwehr Nettetal war dort eine Stunde lang im Einsatz: Laut Feuerwehr-Sprecher Dirk Heussen sicherte sie mit der Polizei die Unfallstelle ab und sorgte für den Brandschutz für die Hubschrauberlandung. „Fünf Fahrzeuge mit 16 Einsatzkräften waren beteiligt“, schildert Heussen. 

Die Autobahnpolizei schätzt den Sachschaden auf rund 8000 Euro. Während des Einsatzes war die Fahrbahn in Richtung Venlo vollständig gesperrt. Sie wurde gegen  17 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

(busch-)