Schwalmtal/Niederkrüchten: A 52 nach Unfall mehr als zwei Stunden gesperrt

Schwalmtal/Niederkrüchten: A 52 nach Unfall mehr als zwei Stunden gesperrt

Gestern Mittag wurde eine 25-jährige Viersenerin schwer verletzt, als sie auf einen Lastwagen auffuhr

Bei einer Kollision auf der Autobahn 52 zwischen Schwalmtal und Niederkrüchten ist gestern Mittag eine 25-jährige Frau aus Viersen schwer verletzt worden. Die Autobahn musste für rund zweieinhalb Stunden in Fahrtrichtung Roermond voll gesperrt werden. Es kam zu langen Staus.

Dem schweren Unfall war zunächst ein leichter vorausgegangen: Auf Höhe der Schwalmbrücke hatte eine Autofahrerin gegen 13.30 Uhr mit ihrem Wagen die Mittelleitplanke berührt, das Auto aber abfangen und es sicher auf dem Standstreifen abstellen können. Ein Lkw-Fahrer kam an der Unfallstelle vorbei und wollte anhalten, um zu helfen. Als er erkannte, dass genügend Helfer da waren, fuhr er wieder an. Mehrere Autos hatten ihn bereits überholt, als die 25-Jährige aus noch ungeklärter Ursache auf den Laster auffuhr. Am Lkw riss die hintere Traverse ab, das Auto schleuderte in die Mittelleitplanke. Feuerwehrkräfte aus Waldniel und Oberkrüchten kamen zur Unglücksstelle. Gleich mehrere Autos benötigten nach der langen Standzeit Starthilfe.

(hah)