Corona im Kreis Viersen 613 Neuinfektionen und ein weiterer Todesfall

Kreis Viersen · Ein 92-jähriger Mann aus Schwalmtal ist an den Folgen seiner Corona-Infektion verstorben. Das teilte der Kreis am Freitag mit. Das Kreisgesundheitsamt registrierte 613 Neuinfektionen — das sind 27 Neuinfektionen weniger als am Donnerstag.

 Ein 92-jähriger Schwalmtaler ist an den Folgen seiner Corona-Infektion verstorben.

Ein 92-jähriger Schwalmtaler ist an den Folgen seiner Corona-Infektion verstorben.

Foto: dpa/Fabian Strauch

Die Gesamtzahl der infektiösen Einwohner nennt der Kreis nicht mehr; die Daten seien mit einer zu großen Unsicherheit behaftet. Aktuell werden 30 (+4) Covid-19-Patienten stationär in  Krankenhäusern im Kreis Viersen behandelt. Drei (+/-0) liegen auf der Intensivstation, einer (+/-0) wird beatmet.

So verteilen sich die Neuinfektionen auf die Städte und Gemeinden (in Klammern die Veränderung gegenüber dem Vortag): Viersen: 168 (+8), Nettetal: 74 (-32), Brüggen: 31 (-17), Niederkrüchten: 33 (+6), Schwalmtal: 35 (-15), Kempen: 70 (+16), Willich: 116 (+/-0), Grefrath: 20 (-8), Tönisvorst: 66 (+17).

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort