1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

27 neue Corona-Infektionen übers Wochenende im Kreis Viersen

Corona im Kreis Viersen : 27 neue Corona-Infektionen übers Wochenende

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Kreis Viersen steigt weiter: Dem Kreis Viersen wurden von Samstag bis Montag insgesamt 27 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Aktuell gelten 83 Personen im Kreis Viersen als infiziert.

Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner liegt damit weiterhin bei 21. Ab einem Wert von 35 gelten Einschränkungen für die Bevölkerung.

Unter den Neu-Infizierten befindet sich eine Lehrerin der Grundschule Elmpt. Eine weitere Lehrkraft der Schule muss in Quarantäne. Schüler sind laut Kreis nicht betroffen. Auch an der Gesamtschule Kempen wurde eine Lehrerin positiv getestet, ebenso eine Lehrerin der Albert-Schweitzer-Grundschule Anrath und eine Erzieherin der Offenen Ganztagsschule dort. Am Montag befanden sich insgesamt 481 Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.

Eine eindeutige Aussage dazu, wo genau sich die Infizierten aus dem Kreis Viersen angesteckt haben, lässt sich laut Kreis-Gesundheitsamt nicht treffen. Zwar beginne eine umfassende Kontaktpersonenermittlung, sobald das Gesundheitsamt die Informationen über einen positiven Befund einer Person erhalte. „Beim Gros der Fälle handelt es sich jedoch um sehr komplexe Kontaktstrukturen, sodass hier in der Regel kein eindeutiger, kausaler Zusammenhang hergestellt werden kann“, sagt der Kreis auf Nachfrage unserer Redaktion.

Im Zuge der Ermittlung werde die infizierte Person auch immer nach möglichen Anhaltspunkten zur Infizierung befragt sowie um die Angabe der Kontaktpersonen gebeten, die in den zeitlichen Kontext der Ansteckungen fallen. Aber nur in Einzelfällen mit eindeutiger Datengrundlage, beispielsweise bei sehr kleinen und separierten Personenkreisen, lasse sich auf Basis dieser Informationen ein kausaler Zusammenhang zwischen direktem Überträger und Infiziertem herstellen.

So verteilen sich die Infizierten-Zahlen auf die neun Städte und Gemeinden im Kreis Viersen: Brüggen: Aktuell ein Infizierter (–1), Grefrath: Aktuell kein Infizierter (keine Änderung), Kempen: Aktuell zwei Infizierte (–2), Nettetal: Aktuell 14 Infizierte (+3), Niederkrüchten: Aktuell acht Infizierte (+4), Schwalmtal: Aktuell kein Infizierter (–1), Tönisvorst: Aktuell sieben Infizierte (–1), Viersen: Aktuell 25 Infizierte (+4), Willich: Aktuell 26 Infizierte (+2).

In einer früheren Version des Textes hieß es, betroffen sei die Gesamtschule in Elmpt. Der Kreis hat die falsche Information zwischenzeitlich korrigiert.