1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

21 Neuinfektionen an 14 Schulen im Kreis Viersen

Corona-Pandemie : 21 Neuinfektionen an 14 Schulen im Kreis Viersen

Aktuell sind 338 Einwohner des Kreises Viersen mit dem Coronavirus infiziert. Der Inzidenz-Wert stieg am Montag auf 81. Nur in einer Gemeinde gehen die Zahlen zurück.

Seit dem Wochenende hat das Kreisgesundheitsamt 94 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert, davon 21 Fälle an Schulen. Damit waren am Montag 338 Einwohner infiziert (+68), 232 Kontaktpersonen befanden sich in Quarantäne. Der Inzidenz-Wert stieg laut Robert-Koch-Institut von auf 81 (NRW: 103).

Die Zahl der Covid-19-Patienten, die stationär in einem der Krankenhäuser im Kreis Viersen behandelt werden müssen, stieg von vier auf sechs. Ein Patient befindet sich auf der Intensivstation, er wird beatmet.

Zu den betroffenen Schulen gehören im Westkreis die Anne-Frank-Gesamtschule in Viersen (eine Person neu infiziert), die städtische Gemeinschaftsgrundschule in Viersen-Dülken (1), die Realschule an der Josefskirche in Viersen (2), die Janusz-Korczak-Realschule in Schwalmtal (1) und die katholische Grundschule Bracht in Brüggen (1). Im Ostkreis gab es Neuinfektionen an folgenden Schulen: Gemeinschaftsgrundschule in Grefrath (1), Leonardo-Da-Vinci-Gesamtschule in Willich (2), St.-Bernhard-Gymnasium in Willich (2), Luise-van Duisberg-Gymnasium in Kempen (1), städtisches Gymnasium Thomaeum in Kempen (1), Gesamtschule in Kempen (1), Michael-Ende-Gymnasium in Kempen (4), Rupert-Neudeck-Gesamtschule in Tönisvorst (2), Robert-Schuman-Europaschule in Willich (1). Der Kreis Viersen hatte nach den Schulferien bei den Schulen angefragt, ob Interesse an einem mobilen Impfangebot besteht. „Die Abfrage läuft noch bis Freitag“, erklärte ein Sprecher des Kreises am Montag. Die Ständige Impfkommission empfiehlt mittlerweile die Corona-Schutzimpfung für alle ab zwölf Jahren.

  • Im Kreis Viersen gelten aktuell 338
    Kreis Viersen : Corona-Fälle an 14 Schulen im Kreis Viersen
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : 59 neue Todesfälle und 10.427 Neuinfektionen in NRW gemeldet
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : RKI meldet 74.357 Neuinfektionen und 390 neue Todesfälle in Deutschland binnen 24 Stunden

Im Kreis Viersen haben laut Kasenärztlicher Vereinigung mittlerweile 67,4 Prozent der Einwohner eine Erstimpfung erhalten – das sind 201.439 Menschen. 59,9 Prozent der Einwohner (178.904) haben vollständigen Impfschutz.

So entwickelten sich die Infiziertenzahlen in den einzelnen Städten und Gemeinden: Viersen: 60 (+11), Nettetal: 33 (+3), Brüggen: 18 (+1), Schwalmtal: 23 (+3), Niederkrüchten: 8 (-1), Kempen: 47 (+11), Willich: 86 (+28), Grefrath: 10 (+3), Tönisvorst: 55 (+11).

(mrö)