1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

190 Teams treten am Donnerstag beim Stadtradeln im Kreis Viersen an

Dreiwöchige Aktion : 190 Teams treten am Donnerstag beim Stadtradeln im Kreis Viersen an

Am Donnerstag startet die dreiwöchige Aktion für mehr Radverkehr. Noch ist das Interesse im Kreis Viersen verhalten: Bislang haben sich weniger Stadtradler angemeldet als im Vorjahr – doch Nachmeldungen sind noch möglich.

Wenn am Donnerstag, 2. September, die Aktion „Stadtradeln“ in den Städten und Gemeinden des Kreises Viersen in die fünfte Runde geht, werden 190 Teams dabei sein. Mindestens. Denn noch werden Anmeldungen für die dreiwöchige Aktion angenommen. Deren Ziel: privat und beruflich möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen. Die Radel-Kilometer, die auf dem Arbeitsweg, in der Freizeit oder auch im Urlaub außerhalb des Kreises zurückgelegt werden, können online in einem Kilometer-Buch eingetragen, über die Stadtradeln-App getrackt oder der örtlichen Koordination mitgeteilt werden. Zum Auftakt und während der Laufzeit von „Stadtradeln“ gibt es verschiedene Aktionen.

„Nutzen Sie das Fahrrad in Ihrer Freizeit und für den Arbeitsweg als sinnvolle Alternative zum Auto“, ruft Landrat Andreas Coenen (CDU) die Bevölkerung auf. „Die Bewegung im Freien fördert die eigene Fitness und stärkt das Immunsystem. Und das Beste daran: Bei der Fahrt mit dem Fahrrad setzen Sie keinerlei CO2 frei“, so Coenen.

  • Am 3. September beginnt das Stadtradeln.
    Bundesweite Aktion läuft auch in Erkelenz : Stadtradeln für ein besseres Klima
  • Im Kreis Viersen sinkt der Inzidenzwert
    Corona-Zahlen : Der Inzidenzwert im Kreis Viersen sinkt leicht
  • Im Kreis Viersen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz
    Corona-Pandemie : Inzidenz-Wert im Kreis Viersen sinkt auf 110,9

Eine Bevölkerungsgruppe ist im diesjährigen Teilnehmerfeld besonders stark vertreten: die Mitglieder der Stadt- und Gemeinderäte. Von den 443 Ratsherren und -frauen sind 46 dabei – das ist mehr als jeder Zehnte.

Die Stadt Viersen rückt das Stadtradeln am Samstag, 4. September, mit einem unterhaltsamen Programm in den Blickpunkt. Los geht es ab 10 Uhr auf dem Viersener Wochenmarkt im Beisein von Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD). Dort können sich die Besucher über die Aktion Stadtradeln und das Radfahren generell informieren. Der Kreis Viersen verteilt Informationsmaterial, Tipps zu Radrouten und -touren und verlost Gewinne am Glücksrad. Am Stand einer Krankenkasse wird auf dem Smoothie-Bike in die Pedale getreten und so ein gesundes Erfrischungsgetränk mittels Beinkraft gemixt. Stadtradeln-Poet Justus Niebling unterhält die Besucher mit Reimen rund um die Themen Fahrrad, Klima und CO2-Sparen. Vom Markt aus zieht er weiter in die Fußgängerzone, wo er das Publikum bis gegen 15 Uhr unterhält.

Der Heimatverein Viersen startet im Aktionszeitraum vom 2. bis 22. September am 7. September ab 18.30 Uhr seine monatliche Radtour auf dem Remigiusplatz in Viersen. Zudem veröffentlicht der Kreis Viersen unter www.kreis-viersen.de/radroute-des-monats eine Radtour, die in Viersen-Dülken startet und endet.

Für das Stadtradeln selbst stellen verschiedene Sponsoren Gewinne zur Verfügung. Die Preise werden am Ende des Radel-Zeitraums nach dem 22. September unter allen Teilnehmern verlost. „Deutschlandweit wurde dieses Jahr unter allen teilnehmenden Kommunen bereits ein neuer Teilnehmer-Rekord aufgestellt“, berichtet Brian Dülks, Stadtradeln-Koordinator des Kreises Viersen. „Das sollten wir als Ansporn sehen und gemeinsam als Kreis Viersen nachziehen.“

Aktuell haben sich mit insgesamt 1056 weniger Radler angemeldet als im Vorjahr. Im vergangenen Jahr kamen die 1295 Teilnehmer aus dem Kreis Viersen zusammen auf 216.750 Kilometer, sparten so 32 Tonnen CO2 ein. Damit belegte der Kreis Viersen im Jahr 2020 Platz 168 von fast 1500 Teilnehmerkommunen.

Anmelden Wer ebenfalls teilnehmen will, kann sich auf der Internetseite www.stadtradeln.de/kreis-viersen.de anmelden. Auch Nachmeldungen nach Beginn des Aktionszeitraums sind möglich. Nähere Informationen gibt Stadtradeln-Koordinator Brian Dülks telefonisch unter 02162 391991 oder per E-Mail unter brian.duelks@kreis-viersen.de.