Niederkrüchten: 150 Altreifen entsorgt: Verwaltung sucht Zeugen

Niederkrüchten: 150 Altreifen entsorgt: Verwaltung sucht Zeugen

Die Reifen stammen vermutlich aus einer Firma

Die Gemeindeverwaltung Niederkrüchten sucht Zeugen, die gesehen haben, wer bei der jüngsten Sperrmüllabfuhr zahlreiche Altreifen in Niederkrüchten und Oberkrüchten abgelegt hat. Wie die Verwaltung mitteilte, hatte das Entsorgungsunternehmen die Gemeinde darüber informiert, dass bei der Sperrmüllabfuhr am 8. März rund 150 Autoreifen erfasst wurden.

Die Reifen wurden in Niederkrüchten, insbesondere aber in Oberkrüchten, an angemeldeten Abholstellen bereitgelegt. Bei vorherigen Abfuhrterminen sei die Situation wohl vergleichbar gewesen. Die Gemeindeverwaltung weist deshalb darauf hin, dass mit der Sperrmüllabfuhr maximal vier Autoreifen ohne Felgen entsorgt werden können. Wegen der hohen Stückzahl vermutet man, dass die Reifen aus dem gewerblichen Bereich stammen und nicht dem Eigentümer des Grundstücks zuzuordnen sind, der den Sperrmüll angemeldet hatte. Dabei handele es sich um illegale Abfallbeseitigung. Weil es so viele Reifen waren, geht die Verwaltung davon aus, dass die Reifen mit Hilfe eines großen Fahrzeugs abgeladen wurden. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, die Verwaltung anzurufen unter Telefon 02163 980167.

In der Gemeinde wird Sperrmüll das nächste Mal wieder nach Ostern, vom 3. bis 6. April, abgeholt.

(biro)