Schwalmtal: 120 Tonnen Müll bei Waldrodung in Waldniel entdeckt

Schwalmtal: 120 Tonnen Müll bei Waldrodung in Waldniel entdeckt

Bei Rodungsarbeiten in Waldniel sind rund 120 Tonnen Müll gefunden worden. Wie Planungsamtsleiter Bernd Gather auf Anfrage mitteilte, wurden in den vergangenen Wochen zwischen Industriestraße und Dülkener Straße zahlreiche Abfälle entdeckt, darunter auch Bauschutt sowie rund zweieinhalb Tonnen asbesthaltiges Material in Form von Eternitplatten. "Wir wussten, dass da einiges liegt", so Gather, "waren über die Menge aber einigermaßen überrascht". Auf der Fläche sollen Gewerbebetriebe angesiedelt werden. Die Arbeiten endeten jetzt mit dem Beginn der Brutzeit, einige Reste müssen noch abgeholt und geschreddert werden.

Für die Entsorgung des Mülls rechne die Gemeinde mit "einem hohen vierstelligen Betrag", so Gather. Der Müll habe sich in den vergangenen 50 Jahren dort angesammelt, die Verursacher werde man wohl nicht mehr finden. Die Gemeindeverwaltung ist derzeit mit der Vermarktung der Fläche beschäftigt. Drei Bewerber gibt es bereits, sollten sie in der ersten Jahreshälfte zusagen, könnte in der zweiten Jahreshälfte gebaut werden.

(biro)