Zeelink: Stahlrohre werden jetzt verschweißt

Zeelink : Stahlrohre werden jetzt verschweißt

Die Bauarbeiten für die Erdgasfernleitung Zeelink starteten am 1. April. Nach nur drei Monaten ist die Baustelle weit fortgeschritten. In unserem Verbreitungsgebiet liegt der Bauabschnitt 3 mit einer Länge von 43,9 km.

Der Bauabschnitt reicht von der Station Jüchen-Hochneukirch bis zur nächsten Station Kempen-St. Hubert. Nachdem die Rohre zur Trasse gebracht und teilweise gebogen wurden, steht jetzt das Zusammenschweißen der Rohre an. Erst dann wird der eigentliche Graben ausgebaggert. Später verbindet die Fernleitung das deutsche Gasnetz mit dem Terminal des belgischen Nordseehafens Zeebrugge, wo Schiffe Flüssiggas, wohl vor allem das umstrittene Frackinggas aus den USA, anlanden. Die Inbetriebnahme des Netzes ist für März 2021 geplant.

(hb)
Mehr von RP ONLINE