Tönisvorst: Wo Gerbera und Schnitthortensien wachsen

Tönisvorst : Wo Gerbera und Schnitthortensien wachsen

(RP) Jörg und Elsbeth Dierkes öffneten in den Sommerferien ihre Gärtnerei für eine Betriebsbesichtigung der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) des Kreises Viersen. Der Betrieb produziert über 70 Sorten verschiedene Gerbera und Schnitthortensien in unterschiedlichen Größen.

Hier findet die Bewässerung, Belüftung und Düngung automatisiert statt. Die produzierten Blumen gehen zur Versteigerung nach Straelen-Herongen. Der Betrieb arbeitet 364 Tage im Jahr. Bis in den 80-er Jahren war der Betrieb am Tackweg im heutigen Gewerbegebiet Tempelsweg. Durch die Umsiedlung nach Unterschelthof konnte der Betrieb vergrößert und modernisiert werden.

MIT-Kreisvorsitzender Maik Giesen lobte den Betrieb, der sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen müsse, beispielsweise bei der Beleuchtung der Pflanzen in den Wintermonaten. Unter den Besuchern war auch Landtagsabgeordnete Britta Oellers.

Mehr von RP ONLINE