1. NRW
  2. Städte
  3. Tönisvorst

Weniger Überhänge in Tönisvorster Kitas 2020/21

Kindergartenplätze : Weniger Überhänge in Tönisvorster Kitas

Im Kindergartenjahr 2020/21 kommen insgesamt 93 Kinder in den fünf städtischen Einrichtungen neu hinzu. Weil Familien weggezogen sind, geht die Zahl der geplanten Überhänge leicht zurück.

Die Stadt Tönisvorst geht mit weniger Überhängen in das neue Kindergartenjahr, als noch vor Kurzem gedacht. Weil Familien weggezogen sind, können weitere zwei Kinder in regulären Gruppen aufgenommen werden, sagt Fachbereichsleiter Lars Schaath. Damit bleiben acht statt zehn Kinder, die in einer zusätzlichen Gruppe in der Kita „Mullewapp“ betreut werden.

Dafür hat die Stadt zwei neue Mitarbeiter eingestellt, die ihre Arbeit mit der Öffnung der Kita nach den Sommerferien aufnehmen. Weitere zwölf Plätze (zwei in der Kita „Mullewapp“, zehn in der Kita „Wiesenzauber“) sollen als Reserve vorgehalten werden.

Die Stadt plant, drei weitere Erzieher einzustellen, um bei einer Vollbelegung den Personalschlüssel zu erfüllen. „Die Zahl der Kinder werden wir aber auf absehbare Zeit gar nicht erreichen“, sagt Schaath. 93 Kinder kommen in den fünf städtischen Einrichtungen insgesamt neu hinzu.

(emy)