Vom 30. April bis 7. Mai: Vorst feiert Schützen- und Heimatfest

Vom 30. April bis 7. Mai : Vorst feiert Schützen- und Heimatfest

Am Freitag wird im Festzelt auf der Gerkeswiese mit der „Nightlife Partyband“ der Dorfabend gefeiert.

(hb) Jubiläum in Vorst: Die St. Sebastianer Schützenbruderschaft 1444 Vorst feiert in diesem Jahr ihr 575. Schützen- und Heimatfest. Vor mehr als zwei Wochen stand schon das Maschierenüben – mit anschließendem Haxenessen – an. Am Samstag wurden bereits die Offiziersbäume gesetzt. Heute geht es zum großen Maienschlagen nach Brüggen. Und morgen am Dienstag wird in den Mai getanzt. Es spielt die Band „Die Fälscher“ aus Kempen.

Am 1. Mai stehen das Aufstellen des großen Maibaums auf dem Marktplatz (16 Uhr) an. Vorher (15 Uhr) gibt es schon ein Platzkonzert. Dann wird Schützenkönig Christoph I. das Schützenfest eröffnen.

Am Freitag geht es weiter mit einem kleinen Festumzug (19.30 Uhr) mit den Hofdamen zum Dorfabend. Abends (ab 19.45 Uhr) spielt die Nightlife Partyband. Am Samstag beginnt um 13 Uhr der Festumzug durch den Ort. Am Ehrenmal wird ein Kranz niedergelegt. Und auch der Besuch im Altenheim hat Tradition. Um 15.30 Uhr wird das Godehardfenster an der Pfarrkirche geöffnet. Dann gibt es wieder ein Platzkonzert auf dem Markt.

Schöne Fotomotive bieten sich dann um 18.30 Uhr, wenn der Hofstaat (in lang) durch den Ort zieht. Um 19.30 Uhr beginnt dann der Königs-Galaball im Festzelt Gerkeswiese. Zum Programm gehört der Ehrentanz für Sebastianer-Gruppenführer und alle amtierenden und ehemalige Könige.

Frühaufstehen heißt es am Sonntag. Bereits um 5 Uhr erschallt der Weckruf der Spielleute und der Grenadiere. Um 8.30 Uhr beginnt das Festhochamt in St. Gotthardus, der sich die Gotthardus-Prozession über die Felder anschließt. Um 15.30 Uhr beginnt der große Festumzug mit Hofstaat, um 17.30 Uhr schließt sich die große Königsparade an der Pfarrkirche an. Der Sonntag klingt im Festzelt mit dem Alleinunterhalter Roland Zetzen aus.

Der Montag, 6. Mai,  beginnt mit dem Frühstück mit König Christoph im Haus Vorst, dem sich um 9.30 Uhr eine Festmesse in der Pfarrkirche St. Godehard anschließt. Am Vormittag und frühen Nachmittag stehen der Besuch der Gemeinschaftsgrundschule, der Offiziersrundgang und der Besuch des Familiennachmittages im Festzelt an. Um 20 Uhr lockt der großer Fackelzug viele Zuschauer an. Nach der Serenade auf dem Marktplatz um 21.15 Uhr beginnt um 21.30 Uhr der große Zapfenstreich. Am Dienstag, 7. Mai, besucht das komplette Königshaus mit den Hofdamen in lang die Kindergärten. Mit dem Königsessen im Restaurant „Tafelsilber“ schließt des offizielle Festprogramm.

Mehr von RP ONLINE