1. NRW
  2. Städte
  3. Tönisvorst

Tönisvorst: Vorhang auf für die neue Spielzeit 2018/2019

Tönisvorst : Vorhang auf für die neue Spielzeit 2018/2019

Vorhang auf für die neue Spielzeit 2018/19 des Stadtkulturbundes. Sowohl das Abonnement-Programm wie auch die Reihe der Sonderveranstaltungen, zu der so unterschiedliche Veranstaltungen wie Kabarettabende Konzerte, Kindertheater und ein Mitsingkonzert gehören, enthalten wieder allerhand Highlights und laden zum Besuch ein. Das neue Programm überreichten Vorsitzender Peter Siegel, sein Vize Thomas Nellen und Geschäftsführer Dominique Huth im Jubiläumsjahr jetzt Bürgermeister Thomas Goßen im Rathaus der Stadt.

In die neue Theater(jubiläums)saison startet der Stadtkulturbund mit der Komödie nach dem erfolgreichen Film von Simon Verhoeven "Willkommen bei den Hartmanns", gefolgt von dem vieldiskutierten Schauspiel von Ayad Akhtar "Geächtet" und dem Schauspiel "Wunschkinder". Die beiden Neujahrskonzerte gestaltet diesmal die Französische Kammerphilharmonie. Danach geht es mit der Komödie "Kunst" von Yasmina Reza und der Komödie "Patrick 1,5" von Michael Druker weiter. Die Theaterstücke werden genug Gesprächsstoff bieten, greifen sie doch aktuelle gesellschaftliche Themen auf. Im August startet bereits das "SommerKabarett" im Haus Vorst. In dieser Spielstätte im Stadtteil Vorst gibt es auch "Kabarett zwischen den Jahren" und "Kabarett am Aschermittwoch". Der Stadtkulturbund greift hier eine alte Idee wieder auf, die vor Jahren schon einmal verwirklicht wurde: "Lachen, Speisen Trinken", genussvoll Kunst genießen.

Innerhalb der Sonderveranstaltungen treten die Kabarettisten Lars Reichow, Sebastian Puffpaff und Christoph Sieber auf. Neben "Viva Voce", der a cappella-Band, kommen auch die "Klazz Brothers & Cuba Percussion" mit ihrem Programm "Classic and Christmas meets Cuba". Bei einem früheren Gastspiel hatten sie Begeisterungsstürme ausgelöst. Im Mai bittet "Frau Höpker zum Gesang", ein Mitsingkonzert, das einem sangesfreudigen Publikum gefallen dürfte.

"Die kleine Hexe" ist ein Kindertheater mit Musik, das im Hauptprogramm läuft. Daneben gibt es Theater für Kinder in Zusammenarbeit mit dem "JugendFreizeitZentrum" (JFZ). Die Burghofbühne Dinslaken und das Landestheater Detmold kommen mit zwei kindgerechten Stücken nach St. Tönis.

Die Reihe "Götterspeise" in Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde St. Tönis geht in ihr zweites Jahr und bringt die Begegnung mit dem prominenten Schauspieler Hans Peter Korff und seiner Frau Christian Leuchtmann in einer Lesung um Beziehungsgefechte. Chanson, Akkordeon und Piano mit dem französischen Chanson-Sänger Jean-Claude Séférian und Musikerkollegen, ein Abend "Swinging Strings" mit dem "Joscho Stephan Quartett" und ein portugiesischer Fado-Abend runden das kleine, aber feine Programm in der Christuskirche ab.

(jka)