1. NRW
  2. Städte
  3. Tönisvorst

Unfall im Kehn: Radfahrerin lebensgefährlich verletzt​

Unfall im Kehn : Radfahrerin lebensgefährlich verletzt

War es ein Vorfahrtsverstoß, oder war die Radfahrerin abgelenkt? Die Polizei untersucht die Ursache eines schweren Unfalls, der sich am Montag gegen 11.30 Uhr auf der Kehner Heide in Tönisvorst ereignet hat.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr eine 19-jährige Radfahrerin aus Willich auf dem Kehner Weg in Richtung Kehner Heide. An der Kreuzung missachtete sie möglicherweise die Vorfahrt eines Autofahrers, der auf der vorfahrtsberechtigten Straße in Richtung Düsseldorfer Straße unterwegs war. Die 19-Jährige kreuzte ohne anzuhalten die Straße, der 57-jährige Pkw-Fahrer aus Tönisvorst konnte trotz einer Vollbremsung den Unfall nicht verhindern. Bei der Kollision wurde die 19-Jährige lebensgefährlich verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme blieb die Kehner Heide gesperrt. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Insbesondere muss die Frage geklärt werden, ob die Radfahrerin möglicherweise abgelenkt war: An der Unfallstelle wurden schwarze Kopfhörer gefunden und sichergestellt.