Tönisvorst: Glasfaser für Laschenhütte kommt

Tönisvorst : Glasfaser für Laschenhütte kommt

Gute Nachrichten für Hasenheide und Laschenhütte überbrachte jetzt die Deutsche Glasfaser: Nach der Nachfragebündelung ist es jetzt amtlich: „In Hasenheide und Laschenhütte wird das Glasfasernetz definitiv ausgebaut“, sagt Murat Durmaz, Projektleiter der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser.

Die Firma hatte allen Bewohnern von Hasenheide und Laschenhütte in den vergangenen Wochen das Angebot zur Verlegung der neuen Glasfaser­infrastruktur (FTTH=Glasfaser bis ins Haus) unterbreitet. Nach der offiziellen Freigabe der Geschäftsführung beginnen die detaillierten Vorbereitungen für den Ausbau. Jeder, der einen Vertrag eingereicht hat, wird über die weiteren Schritte informiert.

Nun beginnt für die Deutsche Glasfaser die Planungsphase der Tiefbauarbeiten. „In den nächsten Wochen werden wir festlegen, wo der PoP aufgestellt und wie der Tiefbau ablaufen wird“, erläutert Durmaz weiter. Der PoP – Point of Presence – ist die Hauptverteilstation des Netzes. Von hier aus werden die einzelnen Glasfasern in die Haushalte verlegt. Das Aufstellen des PoP ist das erste sichtbare Zeichen des Ausbaus. Im Anschluss daran beginnt das Generalunternehmen mit dem Tiefbau.

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, bestehe für alle bislang unentschlossenen Bürger noch für kurze Zeit die Möglichkeit, sich einen kostenlosen Hausanschluss und die günstigen Tarife zu sichern.

www.deutsche-glasfaser.de/tarife/

(RP)
Mehr von RP ONLINE