Tönisvorst: Eine Aktion für Action Medeor

Eine Aktion für Action Medeor : Rallye-Team verlängert seine Spendenaktion

(hb) Für den Baltic Sea Circle, die nördlichste Rallye der Welt, war das Nordis Racing Team für Action Medeor an den Start gegangen, um damit die Arbeit von Action Medeor bekannter machen. Das Nordis Racing Team mit seinem 28 Jahre alten 3er BMW ist wieder wohlbehalten zurück.

Die Rallye  führte in 16 Tagen rund um die Ostsee durch Skandinavien über den Polarkreis nach Finnland, die Baltischen Staaten und dann über Polen zurück nach Hamburg  (Das Foto zeigt den Wagen kurz vor der Zieleinfahrt mit Blick auf die Elbphilharmonie). Die über 250 teilnehmenden Teams legten dabei jeweils mehr als 7500 Kilometer zurück. Für die Teams bedeutet die Teilnahme Spaß- und Abenteuer, aber auch möglichst viele Spenden für einen Charity-Partner zu sammeln. Das Spendenziel von 1500 Euro haben Tim und Thomas Kliem sowie nach dem Fahrerwechsel in Tallin Jörg Fassen und Thomas Kliem mit 1511 Euro erreicht. Das Rallye-Team will die Spenden-Aktion noch bis Ende des Monats verlängern. Bisher haben 26 Unterstützer auf der Seite von Action Medeor Beträge zwischen 10 und 250 Euro gespendet, . Foto: Thomas Kliem

Mehr von RP ONLINE