1. NRW
  2. Städte
  3. Tönisvorst

Tönisvorst: Bundesverdienstkreuz für Bernd Pastors

Auszeichnung in Mönchengladbach : Verdienstkreuz für Ex-Action-Medeor-Chef Bernd Pastors

Soziales Engagement prägte nicht nur sein berufliches Leben, auch privat ist Bernd Pastors in vielen Ehrenämtern aktiv. Jetzt wird er dafür vom Bund geehrt.

„Zu Hause sitzen und Däumchen drehen, das kommt nicht in Frage!“ Wenn der ehemalige Vorstandssprecher von Action Medeor von seinen sozialen Engagements erzählt, die er in seinem sogenannten Ruhestand ausfüllt, beeindruckt das: Seine Evangelische Heimatgemeinde in Rheydt sowie die Kreissynode profitieren von seinen Kenntnissen um Finanzen, Wirtschaft und Fundraising. Im Kolpingwerk begleitet er unter anderem die Entwicklung eines Jugendwohnheims für die Berufsschüler der Textilakademie. Und auch der Serviceclub Lions, dessen Gründungsmitglied er ist, freut sich über seine Mitarbeit. Und das sind nur einige seiner gesellschaftlichen Einsätze.

Von 2012 bis 2019 war Pastors außerdem Vorstandsvorsitzender der Aktion „Deutschland hilft“. Diese Tätigkeit hat ihm nun – neben allen anderen Ämtern – die große Ehrung eingebracht. Denn er erhält am 1. April das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland.

Alle Ehrenämter erledigt der 64-jährige Pastors in großer Ruhe und Gelassenheit. Sein Tag ist durchgetaktet und gut organisiert. So bleibt bei allem noch viel Zeit für den Sport (mittlerweile mehr Pilates als Handball), den Garten, das Lesen von Fachliteratur und Krimis, dem Hören von Jazz und für seine Familie. Die wird auch dabei sein, wenn Oberbürgermeister Felix Heinrichs ihm das Bundesverdienstkreuz verleiht. Wegen der Pandemie bleibt der Kreis klein, fehlen Pastors Wegbegleiter und Freunde. Doch trübt das seine Freude nur wenig: „Ich freue mich vor allem über die öffentliche Würdigung meiner Arbeit. Schön, dass ich das alles habe machen dürfen.“

(b-r)