1. NRW
  2. Städte
  3. Tönisvorst

Simone Langen übernimmt ambulante Versorgung in Tönisvorst

Wechsel in Tönisvorst : Langen übernimmt ambulante Versorgung

Neu ist auch die Eingliederung der Durchgangsarztpraxis zum 1. Juli ins Medizinische Versorgungszentrum Tönisvorst. Das MVZ deckt damit das komplette Spektrum der chirurgischen ambulanten Operationen ab.

Dr. med. Simone Langen ist Fachärztin für Allgemeinchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie. Zum 1. Juli hat sie die ärztliche Verantwortung für die ambulante Versorgung von Arbeits-, Schul- und Wegeunfällen in der Berufsgenossenschaftlichen (BG) Ambulanz am Alexianer-Standort an der Hospitalstraße 2 in Tönisvorst übernommen. Damit folgt sie auf Dr. Robert Lambrechts, der zum 1. Juli in den wohlverdienten Ruhestand gegangen ist.

Langen war seit dem Jahr 2001 in der Abteilung Unfallchirurgie am Krankenhaus Maria-Hilf in Krefeld tätig, zuletzt als Oberärztin. „Die Behandlung von Arbeits-, Schul- und Wegeunfällen ist ein langjähriger wichtiger Bestandteil der medizinischen Versorgung an unserem Tönisvorster Standort“, betont Michael Wilke, Regionalgeschäftsführer der Alexianer Tönisvorst GmbH, und ergänzt: „Frau Dr. Langen hat große Erfahrung im klinischen Bereich der Unfallchirurgie und ist damit die ideale Nachbesetzung als BG-Durchgangsärztin. Wir freuen uns über ihren Wechsel zum Standort Tönisvorst.“

Neu ist auch die Eingliederung der Durchgangsarztpraxis (BG-Ambulanz) zum 1. Juli ins Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Tönisvorst. Das MVZ deckt damit das komplette Spektrum der chirurgischen ambulanten Operationen ab. Zum MVZ gehört bereits eine chirurgische Praxis, die unter der fachärztlichen Leitung von Dr. Lutz Goldermann steht. Franziska Seefeld, Geschäftsführerin der Alexianer MVZ Krefeld GmbH, erläutert: „Das ambulante Leistungsgeschehen der Chirurgie am Standort Tönisvorst befindet sich nun einheitlich unter der Trägerschaft des MVZ. Das vereinfacht die Abläufe für die Patientinnen und Patienten erheblich.“

(RP)