Tönisvorst: Seit 60 Jahren verheiratet

Tönisvorst: Seit 60 Jahren verheiratet

Die Eheleute Günter (89) und Hildegard (85) Kozwara sind am morgigen Mittwoch seit 60 Jahren standesamtlich miteinander verheiratet. 1958 haben sie in Berlin den Bund fürs Leben geschlossen und leben heute in einem wahren Traumhaus in St. Tönis an der Berliner Straße. Kirchlich haben sie jedoch erst am 28. Juli in Berlin-Spandau geheiratet.

Am 28. Juli findet um 16.30 Uhr eine Messe in St. Cornelius in St. Tönis statt. Anschließend wird mit der Familie und Freunden gefeiert. Dazu wird auch der 92-jährige Trauzeuge aus Berlin eingeladen. Jetzt gibt es eine mehrtägige Hochzeitsreise, und sie verbringen einige Tage in ihrem Haus an der Ostsee. Das rüstige und sympathische Jubelpaar stammt aus Gleiwitz in Oberschlesien. Sie haben noch mehrfach die alte Heimat besucht. Das Jubelpaar hat in Krefeld gelebt, in St. Tönis auf der Lerchenstraße, und seit 1993 wohnt das Paar auf der Berliner Straße. Seit 1966 lebt das Jubelpaar in St. Tönis, wo es sich sehr wohlfühlt. Er war beruflich Maschinenbautechniker und war 21 Jahre selbstständig. Sie hat den Beruf einer Verkäuferin ausgeübt. Aus der Ehe gingen zwei Töchter hervor, die beide in St. Tönis geboren wurden. Die Familie wuchs um Schwiegersöhne, zwei Enkel und ein Urenkelkind.

Der Jubelbräutigam liebt den Gesang. Er hat 30 Jahre lang im Kirchenchor in St. Tönis gesungen und 15 Jahre im MGV Forstwald. Er liebt ferner das Doppelkopfspiel. 30 Jahre ist er Mitglied in der Schwimmabteilung der DJK Teutonia. Zusammen mit seiner Diamantbraut und großen Liebe ist er ein Freund von Flusskreuzfahrten. Die Jubelbraut gehört seit 50 Jahren der Gymnastikabteilung der DJK Teutonia an und war 13 Jahre im Verein Frauenwartin. Stolz ist sie, dass sie 30 Mal die Bedingungen erfüllt hat zum Erwerb des Goldenen Sportabzeichens.

(mab)