Tönisvorst: Schusseliger Zauberer hält Hexe in Schach

Tönisvorst: Schusseliger Zauberer hält Hexe in Schach

Am 14. und 15. April steht die Theatergruppe "Salz und Pfeffer for Kids" mit dem Stück "Die böse Hexe Fliegenix" auf der Bühne im Haus Vorst.

Wo ist denn nur der Zauberstab geblieben? Der schusselige Hof- und Schlosszauberer Simsabar (Corinne Brötz) kann ihn nicht mehr finden. Zwergenmeister Knollerian (Anne Germes) soll im Auftrag des Königs (Thomas Nellen) helfen, ihn wieder zu beschaffen. Könnte es vielleicht sein, dass die Hexe (Michaela Holtmanns) dahinter steckt?

"Die böse Hexe Fliegenix" heißt das Märchen in zwei Akten, das die Theatergruppe "Salz und Pfeffer for Kids" der Kolpingfamilie Vorst zurzeit einstudiert. Seit dem Jahr 2007 bereits zeigt die Gruppe jedes Jahr ein Kinderstück und beweist immer wieder ein gutes Händchen bei der Auswahl der Stücke, einen guten Geschmack bei den Kostümen und viel Talent für die Schauspielkunst. Dadurch sind die Aufführungen nicht nur für Kinder, sondern auch für erwachsene Zuschauer absolut sehenswert.

In diesem Jahr werden die Anhänger von "Salz und Pfeffer" besonders viele bekannte Gesichter auf der Bühne sehen, denn die jungen Darsteller, die sonst im Ensemble sind, stecken im Prüfungsstress oder sind im Ausland, so dass einige Darsteller des "großen" Ensembles aushelfen mussten. Melanie Arnolds ist eine davon und sie wird sich, das steht jetzt schon fest, als Hase Mümmel in die Herzen der Zuschauer spielen. Nicht nur, dass Arnolds zuckersüß aussieht in ihrem plüschigen Kostüm, auch Mimik, Gestik und vor allem ihre Art zu sprechen, sind einfach herzerweichend.

  • Tönisvorst : Salz und Pfeffer for Kids: Hexe wandelt sich zum Guten

Michaela Holtmanns hingegen wird mit ihrer Rolle vermutlich nicht viele Freunde gewinnen, zumindest nicht unter den Kindern. Die 44-Jährige, die neu im Team ist, spielt die böse Hexe Fliegenix so überzeugend, dass der ein oder andere kleine Zuschauer wahrscheinlich auf Mamas Schoss Schutz suchen wird. Aber zum Glück hat der Zauberer Simsabar, den Corinne Brötz mit viel Souveränität ausstattet, letztendlich die größere Macht und hält die Hexe jederzeit in Schach.

Außerdem gibt es wieder viele lustige Dialoge, und der Humor hebt die Bedrohung auf. Und dass die Geschichte gut ausgeht, versteht sich bei "Salz und Pfeffer for Kids" sowieso von selbst. Bis es so weit ist, haben aber noch Steffi Floeth als soziale Katze, Steffi Kaczikowski als frecher Dachs sowie Gudrun Heidenfels und Sonja Zeletzki als Zwerge ihre Auftritte. Lauter Figuren, von denen die Kinder etwas lernen und mit denen sie sich identifizieren können.

Karten für fünf Euro gibt es in Vorst bei Fliegen Am Markt und bei 5-Zehen am Steinpfad sowie in St. Tönis beim Stadtkulturbund, Krefelder Straße. Auch an der Tageskasse im Saal von Haus Vorst werden Karten verkauft. Die Premiere wird am Samstag, 14. April, 15 Uhr, gefeiert. Weitere Aufführungen sind am Sonntag, 15. April, 11.30 Uhr und 15 Uhr.

(WS03)