1. NRW
  2. Städte
  3. Tönisvorst

Rumänienhilfe Vorst startet weiteren Hilfstransport nach Caransebes

Rumänienhilfe Vorst : Weiterer Hilfstransport nach Rumänien

Anfang März hatte die Rumänienhilfe Vorst die niederrheinische Bevölkerung aufgerufen, noch gut erhaltene Kleidungsstücke für Hilfsbedürftige in Rumänien zu spenden. Diesem Aufruf folgten viele und brachten die Hilfsgüter zu einer Sammelstelle in Tönisvorst.

Bereits kurz nach der Sammlung ging ein Hilfstransport zu den Bedürftigen nach Caransebes. In den vergangenen Tagen machte sich jetzt ein weiterer Transport – diesmal nicht nur mit Bekleidungsstücken, sondern auch mit anderen Hilfsgütern – auf den gut 1750 Kilometer langen Weg. Aber vorher wurde der Lkw von einigen ehrenamtlichen Helfern der Rumänienhilfe Vorst beladen. Wer die Rumänienhilfe neben den Sachspenden auch mit einer Geldspende für die Transportkosten unterstützen möchte, könne dies durch Überweisung machen, sagt der Rumänienhilfe-Vorsitzende Hans Holtschoppen. Über jeden Euro zur Unterstützung der Hilfsaktion freue sich nicht nur die Rumänienhilfe, sondern und vor allem die Hilfsbedürftigen in Rumänien. Nähere Informationen gibt es im Internet: www.gdg-kempen-tönisvorst.de/­gemeinden/st-godehard/­gruppen-aktivitaeten/rumaenienhilfe.

(RP)