Mode Peeren in St. Tönis schließt Ende Juli

In der St. Töniser Fußgängerzone: Mode Peeren schließt Ende Juli: Heute beginnt Räumungsverkauf

(RP) Eine Ära in Sachen Mode geht zu Ende. Knapp 90 Jahre gibt es Mode Peeren in St. Tönis, 2020 hätte ein Jubiläumsjahr werden können. Doch soweit wird es nicht kommen, denn: Ulrich Peeren, der Inhaber des gleichnamigen Modegeschäftes auf der Hochstraße 27, schließt sein Geschäft Ende Juli 2019. Ab heute, Freitag, 15. März, beginnt der Räumungsverkauf: Es gibt 20 Prozent auf alles, auch die aktuelle Frühjahrskollektion und bereits reduzierte Ware.

„Der Mietvertrag läuft Ende Juli aus und ich hätte nochmals für drei weitere Jahre verlängern können…vielleicht auch für ein Jahr. Nach guter Überlegung habe ich mich aber jetzt entschlossen, in den Ruhestand zu gehen“, sagt Ulrich Peeren (60). In seinem Geschäft führt er qualitative Mode für Jung und Alt in allen Preisklassen. Bekleidung für Damen in den Größen 34 bis 48 und für Herren in den Größen 46 bis 58 gibt es in vielen Farben, Formen und Marken.

Peeren ist langjähriges Werberingmitglied ist. Er bekleidet das Amt des Kassenwartes und ist somit Leiter der Finanzen des Vereins. Gemeinsam mit Stefan Robben, 1. Vorsitzender, und Rino Caruana, 2. Vorsitzender, ist er momentan noch im Vorstandsteam tätig. Der Rücktritt des kompletten Vorstandsteams ist längst angekündigt und spätestens nach dem Frühlingsfest wird es wohl dann auch so weit sein: Im April steht die nächste außerordentliche Werbering-Mitgliederversammlung an. Wenn sich bis dahin keine definitiven Nachfolger finden, die dann auch gewählt werden, könnte es zur Auflösung des Werbering St. Tönis kommen.

Das Modegeschäft Peeren blickt auf eine sehr lange Tradition in der Bekleidungsbranche zurück. Ulrich Peerens Großvater, Josef Peeren, hob das Unternehmen bereits im Jahr 1930 aus der Taufe. Alles begann ursprünglich mit einer Damen- und Herrenschneiderei an der Vorster Straße, es folgte der Umzug zur Hülser Straße. Ulrich Peerens Vater, Josef Peeren jun., zog 1972 mit dem Laden zur Krefelder Straße. Ulrich Peeren stieg 1984 in das Geschäft ein. 2010 gab es eine große Veränderung: Nachdem Mode Peeren über Jahrzehnte als reines Herrenmode-Geschäft geführt wurde, hielt dann auch die Damenmode Einzug. - Mode Peeren. Seit 2016 ist Mode Peeren an der Hochstraße, inmitten der Fußgängerzone, nahe des Rathausplatzes, beheimatet. Doch Ende Juli wird auch das Geschichte sein. Wer in die Räumlichkeiten einzieht, ist noch nicht bekannt.

Mehr von RP ONLINE