1. NRW
  2. Städte
  3. Tönisvorst

Krefelder Lions helfen Action Medeor

Für medizinische Ausrüstung : Krefelder Lions helfen Action Medeor

Eine stolze Spendensumme in Höhe von 4071 Euro haben Vertreter des Lions Club Krefeld jetzt dem Medikamentenhilfswerk Action Medeor in Tönisvorst übergeben. Das Geld stammt aus dem Erlös eines Benefiz-Konzerts, das der Lions Club Krefeld im März vor dem Corona-Lockdown zusammen mit dem Rotary Club Krefeld ausgerichtet hatte.

Bei dem Konzert, das als eine der letzten Veranstaltungen vor der Corona-Krise durchgeführt werden konnte, trat seinerzeit das Jazz-Trio „Three Wise Men“ in der Krefelder Friedenskirche auf und begeisterte ein Publikum von rund 300 Besuchern. Der Erlös wurde nun zu gleichen Teilen der Bahnhofsmission Krefeld und Action Medeor mit Sitz im Stadtteil Vorst gespendet.

„Die Zielsetzung von Action Medeor ist absolut unterstützenswert. Die Arbeit des Hilfswerks ist sinnvoll, praktisch und entspricht den Grundwerten der Lions“, erläuterten Thomas Claßen und Josef Wilhelm Knoke die Motive des Lions Clubs. Mit der Spende wird das Medikamentenhilfswerk Action Medeor gleich zweimal Hilfe leisten können: Zum einen soll damit ein mobiles Wasseraufbereitungsgerät „Paul“ für die Menschen in Gabun angeschafft werden. Mit dem anderen Teil der Spende soll ein Krankenhaus in Tansania in Ostafrika mit einem Hämatologiegerät ausgestattet werden, mit dem Blutanalysen und andere Diagnostiken durchgeführt werden können.

„Wir freuen uns sehr über die Unterstützung der Lions, die immer wieder Verantwortung für soziale Projekte übernehmen“, sagte Sid Peruvemba, Vorstandssprecher von Action Medeor, bei der Spendenübergabe. „Es ist beachtlich, mit wie viel Engagement die Menschen hierzulande helfen, auch in schwierigen Zeiten.“

(RP)