Tönisvorst: "Kohnen am Markt" in Vorst hat eine neue Inhaberin

Tönisvorst: "Kohnen am Markt" in Vorst hat eine neue Inhaberin

Eine neue Inhaberin und einen neuen Namen bekommt der Schreibwarenhandel "Kohnen am Markt". Ab Mai leitet die Vorsterin Christina Fliegen das Geschäft, das dann "Fliegen Markt 4" heißen wird. Auch beim Sortiment gibt es Veränderungen.

Die gelernte Buchhändlerin möchte zusätzlich zu den Romanen, die bereits jetzt im Geschäft verkauft werden, ausgewählte Kinderbücher anbieten. "Und ich werde Helium-Ballons sowie Geschenkartikel für Kinder ins Angebot aufnehmen", erzählt die 36-Jährige, die als zweifache Mutter weiß, was Kinder mögen. Die große Auswahl an Zeitungen, Zeitschriften und Glückwunschkarten - ein Steckenpferd der bisherigen Inhaberin Dorothee Kohnen - bleiben ebenso erhalten, wie die Lottoannahme, die Schulhefte und Büroartikel.

Nach 15 Jahren gibt Dorothee Kohnen den Schreibwarenhandel am Vorster Markt aus Altersgründen ab. Dabei war es der 61-Jährigen wichtig, das Geschäft in gute Hände zu legen. "Und bei Christina Fliegen habe ich ein sehr gutes Gefühl", sagt die Vorsterin. Ihre Schwägerin Heike Kohnen bleibt als Mitarbeiterin im Geschäft, zwei weitere Teilzeitkräfte kommen neu hinzu. Auch Dorothee Kohnen werden die vielen Stammkunden noch hin und wieder im Laden sehen. "Ich übernehme die Urlaubsvertretung und helfe, wenn Not am Mann ist", verspricht die 61-Jährige.

Das Geschäft am Markt, das immer in weiblicher Hand war, hat eine lange, erfolgreiche Geschichte vorzuweisen. 1905 wurde es als Buchdruckerei Bolten gegründet. 1938 stellte Magdalena Bolten den Druckbetrieb ein und konzentrierte sich gemeinsam mit ihrer Tochter Maria auf Schulartikel, Schreibwaren und Büromaterial. Ingeborg Epping, der Enkelin von Magdalena Bolten, übernahm das Geschäft der Familie 1955 und erweiterte nach und nach das Angebot. So eröffnete sie 1958 etwa die Lottoannahmestelle.

Bis zum Jahr 2002 führte Ingeborg Epping das Geschäft, dann legte sie die Geschicke in die Hände von Dorothee Kohnen, die nach einem umfangreichen Umbau, bei dem die Geschäftsfläche fast verdoppelt wurde, neu eröffnete und das Sortiment um Geschenkartikel, Dekorationsgegenstände und Glückwunschkarten erweiterte.

(WS03)