St. Tönis: Kein Platz für schwere Lkws

St. Tönis : Kein Platz für schwere Lkws

(hb) Unter der Überschrift „Krefeld verhindert Lkw-Verbot“ hatten wir über das geplante Durchfahrtsverbot für schwere Lkws am Nordring zwischen Hülser Straße und Krefelder Straße berichtet. Das Foto zeigte die Kreuzung Krefelder Straße/Nordring mit viel Straßenraum.

Das Foto sollte dokumentieren, dass es an dieser Stelle noch keine Verbotsschilder gibt und ab wo das Verbot gelten sollte.

Anwohner regten daraufhin an, einmal die Engstelle von Nordring zur Kreuzung Hülser Straße zu zeigen – was wir hiermit nachholen. Die Hülser Straße ist ja bereits für den schweren Lkw-Verkehr gesperrt, die Schilder 50 Meter vor der Kreuzung sind aber leicht zu übersehen. Das Foto heute vom Nordring dokumentiert sehr deutlich, wie eng die Straße an dieser Stelle ist, Die ältere Wohnbebauung lässt nur noch sehr schmale Bürgersteige zu. Anwohner berichten, dass es manchmal gefährlich sei, vor die Tür zu treten, weil Kinder und Jugendliche mit dem Fahrrad über den Bürgersteig führen. Beim Blick auf die Straße mit parkenden Autos auf der einen Straßenseite kann jeder Beobachter aber auch leicht verstehen, dass sich Radfahrer nicht gerne diesem dichten Gegenverkehr aussetzen. Schon Pkws müssen Slalom um parkende Wagen fahren, für schwere Lastwagen wie Sattelschlepper ist diese Straße erst recht nicht geeignet. Die Pläne, den Nordring für Lkws zu sperren, geht in die richtige Richtung.

Mehr von RP ONLINE