1. NRW
  2. Städte
  3. Tönisvorst

Tönisvorst: Junge Union in Tönisvorst ruft zur Mitmach-Politik auf

Tönisvorst : Junge Union in Tönisvorst ruft zur Mitmach-Politik auf

(RP) „Mit großer Freude“ hat die Junge Union Tönisvorst das Interesse der Tönisvorster Jugend an einer Mitmach-Politik vor Ort verfolgt. Nicht nur bei den Junior-Wahlen, die schon 2017 und nun auch zur Europawahl 2019 stattgefunden haben, mischten sich Jugendliche ein.

Das werde besonders in der hohen Wahlbeteiligung der Jugend zur Europawahl deutlich, heißt es in einer Pressemitteilung der JU. Bei den „Fridays for Future“-Demonstrationen ist die junge Generation aktiv und vertritt lautstark ihre Interessen. „Wir als Junge Union Tönisvorst wollen diese Politik zum Anfassen für unsere Jugend auch direkt vor Ort erlebbar machen.“ Diesen „Mitmach-Geist“ möchte die JU durch ein kommunalpolitisches Planspiel der Konrad-Adenauer-Stiftung im September diesen Jahres weiter beleben.

Die Stiftung lädt am 14. und 15. September jeweils für sechs Stunden zu einem öffentlichen Seminar für Jugendliche zum Thema „Entscheidung im Stadtrat“ ein. Die Kommunal-Akademie der Konrad-Adenauer Stiftung eröffne damit allen interessierten Jugendlichen einen abwechslungsreichen, spannenden und auch praxisbezogenen Einblick in die Funktionsweise der Politik vor Ort.

  • Neuer Fachausschuss : So soll Tönisvorst grüner und klimafreundlicher werden
  • Xantens Rathaus (Archiv).
    Vorschlag von CDU und Grünen : Die Jugend soll in Xanten mehr Einfluss bekommen
  • 50 bis 100 Beteiligte : Vier Festnahmen nach Massenschlägerei unter Jugendlichen in Mülheim

Gleichermaßen ruft die Junge Union die Jugendorganisationen der Tönisvorster Parteien im Stadtrat explizit auf, mitzumachen und sie bei diesem Vorhaben zu unterstützen. „Wir als Nachwuchsorganisationen dürfen den Zahn der Zeit nicht verschlafen und müssen für die vielen jungen Menschen erster Anlaufpunkt sein, wenn es um junge Interessen geht.“ Gefördert wird dieses Projekt aus Mitteln des Kinder- und Jugendförderplan des Landes NRW. Aus organisatorischen Gründen ist eine Teilnahme auf 30 Personen beschränkt. Anmeldungen unter: Michael.Landskron@ju-kreisviersen.de