1. NRW
  2. Städte
  3. Tönisvorst

Im Seniorenhaus St. Tönis sind zwei weitere Senioren mit Corona gestorben

Corona im Kreis Viersen : Zwei weitere Senioren in St. Tönis gestorben

Zwei weitere Bewohner des Seniorenhauses in St. Tönis, die positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, sind an den Folgen der Infektion gestorben. Das teilte der Kreis Viersen am Montag mit.

Damit sind in dieser Einrichtung nun – ebenso wie zuvor bereits im Hubertus­stift in Schiefbahn – sieben Bewohner in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie 35 positiv getestete Menschen aus dem Kreis Viersen gestorben.

Daneben wurden am Montag (Stand: 16.30 Uhr) keine weiteren Neuinfizierten gemeldet. Aktuell sind kreisweit 203 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 164 Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Isolierung. 440 Bürger sind wieder gesund.

Im Seniorenhaus St. Tönis gibt es laut Kreisverwaltung aktuell zehn positiv getestete Bewohner, im Hubertusstift Schiefbahn und im St.-Peter-Stift in Kempen jeweils zwei positiv getestete Bewohner. Im Von-Broichhausen-Stift in Kempen, das zuletzt ebenfalls betroffen war, gibt es aktuell keine Corona-Fälle mehr unter den Bewohnern.

(rei)