Im Forum Corneliusfeld Horst Eckert liest in St. Tönis aus seinem neuen Krimi

St. Tönis · Mit seinem Thriller „Die Macht der Wölfe“ kommt der Düsseldorfer Autor am 24. April ins Forum Corneliusfeld. Der Inhalt des Buchs: Die Kanzlerin wird erpresst.

Horst Eckerts Romane wurden mehrfach ausgezeichnet.

Horst Eckerts Romane wurden mehrfach ausgezeichnet.

Foto: Kathie Wewer

Gerade wurde der Düsseldorfer Autor Horst Eckert für seinen Wirecard-Thriller „Das Jahr der Gier“ mit dem Ebner-Stoll-Preis der Stuttgarter Kriminächte für den besten Wirtschaftskrimi des Jahres ausgezeichnet. Mit seinem brandneuen Thriller „Die Macht der Wölfe“ kommt Eckert nun nach Tönisvorst. Er liest am Montag, 24. April, um 19.30 Uhr im Forum Corneliusfeld, Corneliusstraße 25 in St. Tönis auf Einladung der Tönisvorster Buchhandlung (Hochstraße 49) und der Stadtbücherei Tönisvorst (Hochstraße 20a). Dort und an der Abendkasse sind Karten für zehn Euro erhältlich.

Zum Inhalt: Melia Adan hat es im Polizeiapparat schon in jungen Jahren weit gebracht. Doch mit einem Auftrag wie diesem hätte sie nicht gerechnet: Die Bundeskanzlerin persönlich bittet um ihre Hilfe. Offenbar wird sie von jemandem aus ihrem direkten Umfeld erpresst. Zugleich bringt sich eine neue rechtskonservative Bewegung für die nächsten Wahlen in Position. „Kurze Kapitel, ständig wechselnde Schauplätze, Eckerts packender Schreibstil erzeugt eine Dynamik und Brisanz, die dafür sorgt, dass man das Buch ab einem bestimmten Punkt einfach nicht mehr weglegen kann“, so Stadtbüchereileiterin Carmen Alonso.

Horst Eckert wurde 1959 in Weiden/Oberpfalz geboren und lebt seit vielen Jahren in Düsseldorf. Nach dem Studium der Politikwissenschaften in Erlangen und Berlin arbeitete er fünfzehn Jahre als Fernsehjournalist, unter anderem für die „Tagesschau“. 1995 debütierte er mit „Annas Erbe“. Seine Romane wurden mehrfach ausgezeichnet.

(msc)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort