Grünes Licht für fünf verkaufsoffene Sonntage in Tönisvorst

Tönisvorst : Grünes Licht für fünf verkaufsoffene Sonntage

Fünf offene Sonntage in diesem Jahr wurden jetzt im Hauptausschuss beschlossen. Der Werbering St. Tönis hatte vier verkaufsoffene Sonntage beantragt: Am 31. März wird das Frühlingsfest gefeiert, am 1. September steht das Stadtfest an, für 6. Oktober ist der Frischemarkt mit Autoschau geplant und für 8. Dezember ist der Adventszauber terminiert.

Die Werbegemeinschaft Vorst aktiv hat für dieses Jahr für den 22. September das Apfelfest angemeldet. Im jeweiligen Ortsteil können dann die Geschäfte in Verbindung mit den Festen von 13 bis 18 Uhr geöffnet werden. Endgültig beschließt der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung.

Bisher gab es eine dauerhafte Verordnung der Stadt. Am 30. März 2018 trat eine Änderung des Ladenöffnungsgesetzes NRW in Kraft, die ab diesem Jahr eine jährlich neu zu verabschiedende Verordnung vorsieht. Die verkaufsoffenen Sonntage müssen termingenau benannt und festgelegt werden.

Das neue Gesetz sieht vor, dass die Kommunen jährlich die Öffnung von Geschäften an bis zu acht Sonn- und Feiertagen erlauben können. Neu an dem Gesetz ist auch, dass eine Ladenöffnung keinen Anlass wie ein Stadtfest mehr braucht, es reicht, wenn dafür ein öffentliches Interesse besteht. Das kann zum Beispiel der Erhalt, die Stärkung und Entwicklung eines vielfältigen stationären Einzelhandelsangebots sein. Ein Grund wäre auch die Belebung der Innenstadt.