1. NRW
  2. Städte
  3. Tönisvorst

Tönisvorst: Goßen sagt Hauptausschuss ab

Tönisvorst : Goßen sagt Hauptausschuss ab

/ WILLICH (hb) Gestern informierte Bürgermeister Thomas Goßen, dass die für den 9. Mai geplante Sitzung des Hauptausschusses entfalle. Als Grund gibt Goßen an, mit dem Kreis müsse noch ein Referent für einen Vortrag über das "Gutachten Rettungsdienst" abgestimmt werden. Der Antrag, eine Kommission für einen Verwaltungsbau einzurichten, und die Umstrukturierung der Ausschüsse durch die neue GUT-Fraktion werden in der Sitzung des Stadtrates am 17. Mai behandelt.

Der Kreis Viersen dringt auf eine Neuorganisation der Rettungswachen. Ein Gutachter hat im März seine Ergebnisse vorgestellt. Besonders die Empfehlung, den Rettungswagen von der Wache Anrath abzuziehen und nach Vorst zu verlegen, hat für viel Aufregung gesorgt. Gestern legte der Gutachter H. Behrendt vom Bonner Büro Forplan Dr. Schmiedel GmbH den Abschlussbericht vor. Die Ergebnisse und die Umsetzung sollen in der nächsten Sitzung des Kreisausschusses für Verbraucherschutz, Ordnung und Rettungswesen in Viersen besprochen werden. Die Sitzung ist für den 20. Juni anberaumt.

(RP)