Tönisvorst: Geschmacksreise ins Mekong Delta

Tönisvorst : Geschmacksreise ins Mekong Delta

Das "Saigon Deli" ist eröffnet und bietet vietnamesische Küche in St. Tönis.

Über 20 Jahre hat sie auf dem Krefelder Großmarkt den Asia Markt mit angeschlossener kleiner Küche betrieben. Als sie 1996 anfing, waren frische, direktimportierte Waren aus Asien noch etwas ganz Besonderes. Heute gibt es in Krefeld gleich mehrere Asia-Märkte.

Tuyet Nguyen hat sich deshalb entschlossen, den Großmarkt zu verlassen und sich auf ein vietnamesisches Restaurant zu konzentrieren. Gefunden hat sie ihr neues Kochparadies im ehemaligen L'Angolo in St. Tönis an der Benrader Straße 67a, direkt vom Ostring anzusteuern. Am Samstag wurde das neue Restaurant "Saigon deli" mit vielen Gästen - zeitweise war das Lokal überfüllt - eröffnet. Saigon steht für die Heimat von Tuyer Nguyen, und deli für erlesen, exquisit, lecker - ein Restaurant eben und kein Schnellimbiss. Doch die Preisgestaltung und die Arbeitsteilung in der Küche empfehlen das Saigon deli auch für einen leckeren Mittagssnack.

Gekocht wird eine südvietnamesischer Küche, die auch einige Einflüsse der einstigen französischen Kolonialmacht Frankreich aufgenommen hat. So lieben die Vietnamesen heute noch Baguettes mit Hähnchenfleisch. Auf der Speisekarte findet man auch Crêpes aus Reismehlteig und Kurkuma. Und auch der heiße vietnamesische Kaffee (Ca Phe Phin) ist ein koloniales Erbe.

Wer richtig vietnamesisch essen will, liegt bei Suppen genau richtig. Die Pho Bo, die Nudelsuppe mit Rind, wird in Vietnam zu jeder Tageszeit gegessen, sogar schon morgens. Dicke Reisbandnudeln werden mit einer köstlichen Rinderkraftbrühe übergossen und mit Gewürzen verfeinert. Dünne Rindfleischscheiben werden in der heißen Brühe gedünstet. Dazu ein Saigon Bier oder einen Tee - wunderbar. Für den kleinen Hunger gibt es Sommerrollen (!), Papayasalat oder kleine Spieße vom Grill (ab 2,30 Euro). Mittwochs ist Ruhetag.

(hb)
Mehr von RP ONLINE