1. NRW
  2. Städte
  3. Tönisvorst

Freizeitanlage in St. Tönis: Zwei Fußball-Courts für den Bolzplatz am Pastorswall?

Freizeitanlage in St. Tönis : Zwei Fußball-Courts für den Pastorswall in St. Tönis?

Der Bolzplatz im Freizeitzentrum ist in einem schlechten Zustand. Nach heftigen Regenfällen ist er kaum zu gebrauchen. Die UWT-2020 bringt nun eine regenfeste Alternative ins Spiel.

Den Bau von zwei Fussball-Courts schlägt die UWT- 2020 für den Bolzplatz am Pastorswall vor. „Der Platz ist in einem schlechten Zustand“, begründete Sven Pricken im Sport- und Kulturausschuss den Antrag seiner Fraktion. „Bei Regen steht die Wiese tagelang komplett unter Wasser.“ Die beiden Fußball-Courts hingegen hätten einen regenfesten Untergrund und seien damit auch für Basketball- oder Hockeyspiele geeignet. Hohe Gitter zu allen Seiten verhinderten zudem, dass die Bälle auf die Straßen und Wege geschossen würden.

Ihren Platz sollen die beiden Kleinanlagen auf Vorschlag der Fraktion entlang der Platanenallee bekommen. Der Rest des Bolzplatzes könnte so weiterhin für allgemeine Spielaktivitäten genutzt werden. Lars Schaath von der Verwaltung wies darauf hin, dass die gesamte Freizeitanlage am Pastorswall im Rahmen des Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes betrachtet werde. Der Antrag der UWT-2020 fließe in diese Betrachtungen ein.

Auch die CDU-Fraktion hatte in der Vergangenheit einen Antrag zur Freizeitanlage gestellt. Die Christdemokraten wünschten sich eine Modernisierung der Minigolfanlage. Auch dieser Antrag werde beim Stadtentwicklungskonzept berücksichtigt, versprach Schaath. Bis 2035 sollen möglichst viele der Ideen aus dem Konzept umgesetzt werden. Generell seien Verwaltung und Politiker daran interessiert, das beliebte Naherholungsgebiet im Zentrum von St. Tönis für Jung und Alt zu erhalten und qualitativ weiterzuentwickeln.

  • Die Freizeitanlage Pastorswall in St. Tönis
    Wunsch nach mehr Polizeipräsenz in Tönisvorst : Politik will Hundertschaft für Pastorswall
  • Symbolfoto
    Zeugen gesucht : Dreijähriger Junge in St. Tönis von Hund gebissen
  • Auf dem nördlichen Abschnitt ist die
    An der Schneiderstraße in Langenfeld : Hier hebt es Radfahrer aus dem Sattel

Dabei sollen nach Aussage der Verwaltung die Spiel-, Sport- und Bewegungsflächen im Mittelpunkt stehen. Wie dazu der zunehmende Durchgangsverkehr von Autos und vermehrt auch motorisierten Zweirädern passt, der in oft völlig unangemessenem Tempo den Pastorswall entlangfährt, wurde im Ausschuss nicht diskutiert.