1. NRW
  2. Städte
  3. Tönisvorst

Feuerwehr Tönisvorst löscht brennende Gartenlaube in St. Tönis

Freiwillige Feuerwehr Tönisvorst : Feuerwehr löscht brennende Gartenlaube

Am Mittwochnachmittag wurden die Ehrenamtler beider Löschzüge zu einem Brand am Heideweg alarmiert. Die schwarze Rauchsäule war schon auf der Anfahrt und in weiten Teilen über die Stadtgrenze hinaus sichtbar.

Für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Tönisvorst am Mittwoch, 10. Juni, um kurz nach 17.30 Uhr haben im ganzen Stadtgebiet die Sirenen geheult. Die Ehrenamtler beider Löschzüge rückten zu einer brennenden Gartenlaube am Heideweg in St. Tönis aus. Die schwarze Rauchsäule war über die Stadtgrenze hinaus zu sehen.

Durch die starke Wärmeentwicklung in der 50 Quadratmeter großen Laube fingen ein naher Bauwagen und eine angrenzende Böschung ebenfalls Feuer. Während des Einsatzes waren drei Feuerwehrtrupps unter Atemschutz im Einsatz. Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, galt es, die Gartenlaube weiter zu öffnen, damit eventuelle Glutnester erkannt und eine erneute Ausbreitung verhindert werden konnte. Nach gut eineinhalb Stunden wurde die Rückmeldung „Feuer aus“ gegeben.

 Während der Brandbekämpfung waren drei Trupps unter Atemschutz im Einsatz.
Während der Brandbekämpfung waren drei Trupps unter Atemschutz im Einsatz. Foto: Freiwillige Feuerwehr Tönisvorst

Bei dem Einsatz wurden zwei Kameraden des Löschzugs St. Tönis leicht verletzt. Einer atmete Rauchgas ein, der andere zog sich eine Schnittverletzung zu, die genäht werden musste. Sie kamen zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus, konnten danach aber wieder nach Hause. Für die insgesamt rund 60 Feuerwehrkräfte war der Einsatz gegen 19.40 Uhr beendet.

(emy)