Tönisvorst: "Feuer und Zorn" in der Stadtbücherei

Tönisvorst: "Feuer und Zorn" in der Stadtbücherei

Bücher im Wert von 700 Euro übergibt der Förderverein der Stadtbücherei Tönisvorst diese Woche an Carmen Alonso, Leiterin der öffentlichen Bibliothek in St. Tönis. Der Vorstand des Fördervereins hat das Geld aus den Mitgliedsbeiträgen für aktuelle Neuerscheinungen in den Bereichen Belletristik, Sachbücher und Literatur für Kinder ausgegeben.

"Zum Beispiel haben wir das Erstlingswerk des Schauspielers Tom Hanks mit dem Titel 'Schräge Typen' und das Buch über Trump, 'Feuer und Zorn' von Michael Wolff, gekauft", sagt Jutta Hartings, Vorsitzende des Fördervereins. Für den Lesenachwuchs gibt es neu in der Kinderbücherei die neunbändige Reihe "Die Schule der Magischen Tiere" von Margit Auer.

Der Förderverein der Stadtbücherei Tönisvorst wurde 2012 gegründet und hat aktuell 50 Mitglieder. Nicht nur Bücherspenden übergibt der Vorstand, er organsiert auch Veranstaltungen. So soll es im Frühsommer wieder eine Büchertauschbörse geben. Im November steht eine Lesung für Kinder an. Dann kommt Charlotte Habersack, Autorin der witzig-turbulenten Reihe "Pippa Pepperkorn" nach St. Tönis. Auch am "Lebendigen Adventskalender" will der Verein wieder teilnehmen.

Viele weitere Veranstaltungen in der Bücherei im alten Rathaus an der Hochstraße wie regelmäßige Lesenachmittage für Kinder und Bücherneuvorstellungen orgainsiert das ganze Jahr über das Büchereiteam um Carmen Alonso, das sich über die Unterstützung des Fördervereins natürlich sehr freut.

Wer Lust hat, im Förderverein mitzuwirken, den Verein finanziell unterstützen möchte oder gut erhaltene, aktuelle Bücher abgeben möchte, der kann per E-Mail unter foerderverein.stadtbuecherei@online.de oder telefonisch unter der Nummer 02151-709 420 Kontakt zum Vorstand aufnehmen.

(WS03)