Tönisvorst: Facette: Die Quadratur des Kreises

Tönisvorst: Facette: Die Quadratur des Kreises

Die Künstlergruppe "facette" aus Tönisvorst hat bei ihrer Jahreshauptversammlung ihren Vorstand im Amt bestätigt: Den Vorsitz haben - wie bisher - Manfred Küsters und Ulrike Wiesemann, die Kasse führt Andrea Thielen-Hirt, die Schriftführung erledigt Anette Grübnau. Alsdann wurde das Jahresprogramm 2017 beschlossen: Anfang September ist die Gruppe für sechs Wochen zu Gast in der Burg Brüggen und zeigt dort Arbeiten zum Thema "Die Quadratur des Kreises": künstlerisch wird dargestellt, ob und wie Unmögliches möglich gemacht werden kann.

Schon früher im Jahr wird die "facette" im Daihatsu-Haus (Flüchtlingsunterkunft in St.Tönis) Kindern einen Kreativ-Nachmittag anbieten, der sich bei Interesse regelmäßig wiederholen kann. Schon jetzt arbeiten die Künstler-innen aber an einer ganz besonderen Ausstellung: Eine niederländische Kulturstiftung hat viele Gruppen und Einzelkünstler eingeladen, Projekte zum Thema "Wasser" einzureichen. Eine international besetzte Jury wird aus den Vorschlägen eine Auswahl treffen und diese in den Niederlanden, in Deutschland und in Marokko bis ins Jahr 2018 hinein zeigen. Mehr zu all diesen Aktionen wird von Zeit zu Zeit auf der Internetseite der Künstlergruppe "facette" bekannt gegeben: www.facette-kunst.de.

(RP)
Mehr von RP ONLINE