1. NRW
  2. Städte
  3. Tönisvorst

Tönisvorst: Eine besondere Stunde mit Gott

Tönisvorst : Eine besondere Stunde mit Gott

Zu einem Gottesdienst, der etwas anders ist, hat die evangelische Christusgemeinde St. Tönis am Sonntagabend eingeladen. "Go(o)dtime" lautet die Überschrift zur Stunde mit Gott, die mit moderner Musik gestaltet wurde.

Angekündigt war der etwas andere Gottesdienst, den die evangelische Gemeinde an der Hülser Straße jetzt einmal im Monat anbieten will, als Jugendgottesdienst, tatsächlich aber sitzen am frühen Sonntagabend Menschen allen Alters in der Christuskirche. Etwa 100 Besucher sind gekommen, um sich überraschen zu lassen. "Suchen und finden" ist das Motto des ersten Gottesdienstes mit der Überschrift "Go(o)dtime". Neue Formen suchen und Bekanntes neu entdecken sei das Ziel, sagt Pfarrer Christian Dierlich zur Begrüßung.

Die Neugierde der Besucher und die Bereitschaft, sich überraschen zu lassen, sind also zwei gute Grundvoraussetzungen. Was auffällt: Es gibt viel flotte Musik im Gottesdienst. Dafür sorgt die Band, zu der Pfarrer Dierlich (Gitarre), Jugendleiter Volkmar Büscher (Gitarre und Gesang) sowie Max Schüren (Bass), Noemie Bruch (Percussion), Christine Schöler (Gesang) und Tobias Le Pome (Gesang) gehören. Diese sechs sind es auch, die den ersten Gottesdienst dieser Art konzipiert haben und ihn gestalten.

Nach der Eröffnung im Altarraum setzen sie sich scheinbar wahllos zwischen die Besucher in die vorderen, mittleren und hinteren Bänke. Von dort tragen sie Gedanken vor, die sie sich zum Motto "suchen und finden" gemacht haben. "Warum bin ich hier?", fragt etwa Tobias Le Pome, "zuhause bin ich immer on fire, immer erreichbar. Im Gottesdienst komme ich zum Entschleunigen, zum Entdigitalisieren. Ich suche Ruhe und kann nachdenken." Auch andere Stichworte wie "Raum für Neues", "Beteiligung" oder "Gott in der Gemeinschaft erleben", werden angesprochen. Am Schluss sollen sich auch die Besucher Gedanken zu den Themen machen und diese auf Zettel schreiben.

Der Wunsch nach einer unkonventionellen Gottesdienstform wurde aus den Reihen der Jugendlichen, die das Beach-Café der Gemeinde besuchen, an die beiden Pfarrer Christian Dierlich und Daniela Büscher-Bruch herangetragen. Und weil die gerne bereit sind, Neues auszuprobieren, soll es nun jeden Monat eine Stunde "Go(o)dtime" in der Christuskirche geben. "Wir möchten jeden Gottesdienst unter ein anderes Motto stellen und dazu verschiedene Gedanken aufgreifen", sagt Pfarrer Christian Dierlich.

(WS03)