Tönisvorst: Eine Anwältin für Tierrecht erzählt aus ihrer Praxis

Tönisvorst: Eine Anwältin für Tierrecht erzählt aus ihrer Praxis

"Recht humorvoll": Susan Beaucamp, Anwältin für Tierrecht, kommt am Mittwoch, 18. Januar, 19 Uhr auf Einladung von "ighid"(Initiative gegen Hundekot in Deutschland) ins Kulturcafe "Papperlapapp" in Vorst. Sie kommt mit jeder Menge Humor. Und wird - anonymisiert versteht sich - von ihren lustigsten und interessantesten Fällen berichten: Deutschlands wohl bekannteste Anwältin für Tierrecht, Susan Beaucamp - unter anderem bekannt aus der Sendung "Hund, Katze, Maus ..." auf dem Fernsehsender Vox. Im Rahmen des Pilotprojekts für Deutschland, initiiert von der "ighid", wird die bekannte Tieranwältin Rechtsfragen zu Themen des Tierrechts beantworten. Und so gibt es für Besucher das besondere Bonbon, dass kostenlos und individuell Publikumsfragen beantwortet werden. Das veröffentlichte die Stadtverwaltung gestern in einer Pressemitteilung.

Wer an der Veranstaltung "Recht humorvoll" teilnehmen möchte: Der Eintritt ist frei. Die Reservierungsgebühr in Höhe von fünf Euro gibt es an der Abendkasse zurück. Kartenvorverkauf über ighid.de oder direkt im Kulturcafé Papperlapapp an der Clevenstraße 15 in Vorst.

Die Krefelderin Susan Beaucamp ist seit mehr als 25 Jahren als Rechtsanwältin ausschließlich für Tierrecht (Hunde, Pferde) bundesweit tätig. Ebenso lange hat sie Ungarische Vorstehhunde an ihrer Seite. Aktuell begleiten sie Zoé und Pinchen, die beide aus dem Tierschutz stammen. Neben ihrer Anwaltstätigkeit engagiert sich Susan Beaucamp in der Bekämpfung des Welpen-Handels. Ihr Engagement gegen illegale Welpen-Händler ist auf ein breites Medienecho getroffen. Derzeit läuft die Produktion neuer Aufklärungs-Reportagen zum Thema Tierrecht.

(RP)
Mehr von RP ONLINE