1. NRW
  2. Städte
  3. Tönisvorst

Diamanthochzeit: Helga und Manfred Steffens aus Vorst

Ehejubiläum in Vorst : Diamanthochzeit im Hause Steffens

Seit 60 Jahren sind Helga und Manfred Steffens verheiratet. In Krefeld haben sie sich kennen gelernt, heute leben die noch rüstigen Eheleute in Vorst.

Helga und Manfred Steffens feierten jetzt ihre Diamanthochzeit. Sie waren 18 beziehungsweise 20 Jahre jung, als sie sich vor 60 Jahren das Jawort gaben. Beide stammen aus Krefeld, er aus Fischeln, sie aus Traar – in Traar hatten sie sich 1960 kennengelernt. War es Liebe auf den ersten Blick? Der Jubilar muss nicht lange überlegen, sein „Ja!“ kommt ganz spontan. Deshalb wurde auch mit der Hochzeit nicht lange gewartet.

Ihren Gesundheitszustand beschreiben die Senioren so: „Sehr gut, bis auf einige Wehwehchen.“ Manfred Steffens fügt ergänzend hinzu: „Ich kann noch Bäume ausreißen.“ „Ich bin noch fit wie ein Turnschuh“, erklärt seine Frau. Der Jubilar war als Mülllader ein Berufsleben lang ständig in Bewegung. 40 Jahre lang stand er in Diensten der Stadt Krefeld, später wechselte er zur Firma Trienekens.

Der Umzug von Krefeld nach Tönisvorst erfolgte im Jahr 1993, nachdem die einzige Tochter dorthin gezogen war. Die erklärt: „Ich habe die besten Eltern der Welt.“ Ihre Mutter revanchiert sich umgehend: „Und ich habe die beste Tochter.“ Vor einigen Jahren zogen die Senioren zum Hochbend in ihre Traumimmobilie, ländlich gelegen, Parterre, mit Garten. Die Gartenarbeit schaffen sie noch mühelos.

  • Marita und Friedrich Heitland feiern ihre
    Ehejubiläum : Goldhochzeit im Hause Heitland
  • Der 19-Jährige kam aus bislang ungeklärter
    Feuerwehr befreit eingeklemmten Fahrer : 19-Jähriger wird bei Unfall in Vorst schwer verletzt
  • 200 Gäste sahen das Stück „Die
    „Die Kehrseite der Medaille“ : Der Stadtkulturbund Tönisvorst startet in die neue Spielzeit

Früher sind sie immer gern ins Sauerland gefahren, haben dort mit ihrer Tochter so manch verschneites Weihnachtsfest verbracht. Später haben die Eheleute Steffens einige Jahre lang Tagestouren mit dem Bus unternommen. Jetzt bleiben sie lieber zu Hause. Manfred Steffens fährt zwar noch Auto, aber keine langen Strecken mehr. Vereinsmenschen waren die Jubilare noch nie, aber sie treffen sich regelmäßig mit Bekannten, feiern die Geburtstage und andere Feste gemeinsam.

(barni)