1. NRW
  2. Städte
  3. Tönisvorst

Der Stadtkulturbund Tönisvorst will im August in die neue Spielzeit starten

Spielzeit 2020/21 in Tönisvorst : Ab August gibt es wieder Kulturabende in Tönisvorst

Der Stadtkulturbund Tönisvorst ist optimistisch und will im August in die neue Spielzeit starten. Der Saal im Haus Vorst und das Forum sind jedenfalls freigeben für Veranstaltungen.

Mit dem Sommerkabarett am 14. August im Haus Vorst soll die neue Spielzeit des Stadtkulturbundes Tönisvorst starten. Im Schul- und Kulturausschuss stellte Thomas Nellen, Vorsitzender des Vereins, die Pläne jetzt vor. „Wir sind optimistisch, dass wir wieder loslegen können“, sagte Nellen. Zumindest sehe die neue Verordnung des Landes vor, dass Kulturangebote, wenn ausreichend Raum zur Verfügung steht, ein vom Gesundheitsamt abgesegnetes Hygienekonzept vorliegt und eine gute Durchlüftung gewährleistet ist, wieder mit mehr als 100 Besuchern möglich sind. Und das auch in Schulgebäuden, wie Fachbereichsleiter Lars Schaath hinzufügte.

Somit könnte auch das Abo- und Sonderprogramm, das der Stadtkulturbund seit mehr als 25 Jahren im St. Töniser Corneliusforum anbietet, im September mit dem Musikkabarett „Hurra, ab Montag ist wieder Wochenende“ von Bernd Stelter nach Plan starten. Für den Stadtkulturbund wäre das ein Segen, denn seit dem 13. März musste der Verein, der 500 Abonnenten zu seinen treuen Fans zählt, aufgrund der Corona-Pandemie alle Veranstaltungen der aktuellen Spielzeit absagen.

„Wir sind froh, dass wir das Forum wieder nutzen können, und sehen, dass es richtig war, im März trotz der Unsicherheit die nächste Spielzeit zu planen“, sagte der Stadtkulturbund-Vorsitzende. Das Programmheft sei derzeit im Druck und werde Mitte Juni herauskommen. Karten für die Theateraufführungen, Konzerte, Kabarettabende und Schauspiele gibt es ab dem 1. August im Kulturshop an der Krefelder Straße sowie auf der Internetseite unter www.­stadtkulturbund-­toenisvorst.de. Reservierungen sind ab sofort möglich.

Wie viele Besucher an den Kulturabenden teilnehmen können, stehe noch nicht fest, sagte Nellen: „Unser Ziel ist natürlich, dass wir auch bei einer großen Nachfrage jedem, der kommen möchte, einen Platz anbieten können, aber wir werden kein Risiko eingehen. Die Gesundheit unserer Besucher hat Vorrang. Wir haben eine Sorgfaltspflicht.“

(wic)