Tönisvorst Bürgersteig an der Willicher Straße birgt Konfliktpotenzial

Tönisvorst · Wenn Radfahrer und Fußgänger den Geh- und Radweg zwischen Pastorswall und Dammstraße an der Willicher Straße gleichzeitig benutzen, wird es an einigen Stellen eng. Eine Bäckerei, ein Blumengeschäft und ein Caterer haben den Bordstein mit Werbeschildern, Pflanzkübeln und Blumensträußen vollgestellt. Den Fußgängern bleibt nichts anderes übrig, als den rotgepflasterten Radweg zu nutzen. Das wiederum stört die Radfahrer, die auf die Straße ausweichen müssen, wo die Autos eng am Bordstein und meist zu schnell aus der Kurve gefahren kommen. Deshalb komme es an diesen Stellen, sagt der St. Töniser Heribert Bröckels, immer wieder zu unliebsamen - "teilweise mit Gewaltausbrüchen" - Konflikten zwischen Fußgängern und Radfahrern.

 Radfahrer und Fußgänger geraten auf dem Bürgersteig zwischen Pastorswall und und Dammstraße bisweilen aneinander.

Radfahrer und Fußgänger geraten auf dem Bürgersteig zwischen Pastorswall und und Dammstraße bisweilen aneinander.

Foto: wolfgang kaiser
(WS03)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort