1. NRW
  2. Städte
  3. Tönisvorst

Buch schildert Geschichte des Bürgerbusvereins Tönisvorst

Vorstellung : Buch schildert Geschichte des Bürgerbusvereins Tönisvorst

Gut 20 Jahre Bürgerbusverein Tönisvorst – über diese Zeit hat Michael Schmitt-Thees, einer der aktuellen Bürgerbusfahrer, ein Buch verfasst. „Michael Schmitt-Thees hat fünf Jahre lang die Geschichte des Bürgerbusvereins recherchiert und auf 270 Seiten in Wort und Bild festgehalten“, berichtet Manfred Hoffmann, Sprecher des Vereins, der sich darum bemüht, die Mobilität auf dem Land zu erhöhen.

Die aufwändige Recherchearbeit habe sich in jedem Fall gelohnt, sagt Hoffmann. Käuflich ist das Buch allerdings nicht zu erwerben. Der Autor hat nur wenige Exemplare in Eigenregie drucken lassen. Ein Exemplar hat der Vorstand des Heimatbundes St. Tönis bekommen. „Der Heimatbund zeigte sich erfreut, eines der wenig hergestellten Bücher zu erhalten“, berichtet Hoffmann.

Alle Interessierten hätten damit die Möglichkeit, das Buch in den Räumen des Heimatbundes einzusehen. „Sobald Corona es zulässt, haben wir das Heimathaus an der Antoniusstraße wieder mittwochs von 18 bis 19 Uhr geöffnet“, sagt Ulli Triebels vom Vorstand des Heimatbundes. Darüber hinaus sei dann auch wieder eine persönliche Terminvereinbarung unter der Mobilnummer 0173 9906329 möglich.

(wic)