Anmeldezahlen der Grundschulen in Tönisvorst liegen vor

Tönisvorst : Anmeldezahlen der Grundschulen liegen vor

Die Stadtverwaltung hat die Anmeldezahlen der i-Dötzchen für das Schuljahr 2020/21 im Schulausschuss vorgestellt. Demnach besuchen im kommenden Schuljahr 61 neue Kinder die Grundschule Vorst, die vermutlich drei kleine Klassen bilden wird.

Der Grundschule an der Cornelius­straße in St. Tönis liegen 50 Anmeldungen vor, zwei Klassen werden hier gebildet. Die Grundschule Hülser Straße, die im nächsten Schuljahr aufgrund der räumlichen Situation nur drei Klassen bilden darf, hat 66 Anmeldungen.

Die Katholische Grundschule an der Schulstraße, die ebenfalls drei Klassen bilden könnte, hat bisher 50 Anmeldungen und wird zweizügig bleiben. Während die Schülerzahlen mit den Möglichkeiten der Schulen übereinstimmen, gibt es besonders an der Corneliusstraße Probleme mit den Kapazitäten der Offenen Ganztagsschule (OGS). Darüber soll im nächsten Schulausschuss, der am 28. November tagt, gesprochen werden.

Die Anmeldungen für die beiden weiterführenden Schulen stehen erst Mitte Februar an. Vorher laden die Schulleiter der Rupert-Neudeck-Gesamtschule und des Michael-Ende-Gymnasiums die Eltern der Viertklässler zu einem Informationsabend ein: am Montag, 25. November, in der Grundschule Vorst, und am Dienstag, 26. November, 19.30 Uhr, im Forum Corneliusfeld, Corneliusstraße 25 in St. Tönis.

Die Tage der offenen Tür finden am 30. November, 10 bis 13 Uhr, in der Rupert-Neudeck-Gesamtschule und am 7. Dezember, 10 bis 13 Uhr, im Michael-Ende-Gymnasium statt.

(wic)
Mehr von RP ONLINE