1. NRW
  2. Städte
  3. Tönisvorst

Tönisvorst: Abonnement-Auslastung bei 99 Prozent

Tönisvorst : Abonnement-Auslastung bei 99 Prozent

Auf der Mitgliederversammlung des Stadtkulturbundes zeigte sich Vorsitzender Peter Siegel mit dem abgelaufenen Vereinsjahr sehr zufrieden. Der Zuspruch bei den Aufführungen im Forum Corneliusfeld nahm noch weiter zu.

Gute Nachrichten konnte der Stadtkulturbund Tönisvorst jetzt auf der Mitgliederversammlung melden: Die Auslastung im Abonnement lag in der Spielzeit 2014/2015 bei 99 Prozent. Zur Mitgliederversammlung im Vereinsheim des Akkordeon-Orchesters kamen 13 Vertreter der Kultur- und Brauchtumsvereine und 23 Einzelmitglieder. Der erste Vorsitzende Peter Siegel zeigte sich mit dem abgelaufenen Vereinsjahr sehr zufrieden, er dankte den Mitgliedsvereinen für ihre Aktivitäten. "Diese Vereine leisten einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Leben in Tönisvorst, und der Stadtkulturbund wird sich weiterhin für die Interessen dieser Vereine einsetzen", versicherte der Vorsitzende.

Einen besonderen Dank richtete er an alle Sponsoren und Freunde, die durch ihre Spenden und Zuwendungen den Stadtkulturbund in seiner Arbeit unterstützen. Die in der Spielzeit 2014/2015 durchgeführten Veranstaltungen aus den Bereichen Theater, Konzerte, Theater für Kinder und Jugendliche und Kabarett wurden vom Tönisvorster Publikum erneut sehr gut angenommen. Bei den 19 Veranstaltungen konnten insgesamt 6 894 Zuschauer begrüßt werden. Bei den Abonnement-Veranstaltungen konnte die Durchschnittsauslastung des Veranstaltungssaals auf 99 Prozent gesteigert werden.

In dem Geschäftsbericht erinnerte der Geschäftsführer des Stadtkulturbundes Dominique Huth an die verschiedenen Höhepunkte in der abgelaufenen Spielzeit und stellte dabei besonders das Schauspiel "The King's Speech - Die Rede des Königs" sowie das Konzert der A-Capella-Band "Viva Voce" heraus. Die neue Spielzeit beginnt am 31. Juli mit dem beliebten Sommerkabarett im Forum. Die Künstler David Werker, Der Obel und Salim Samatou werden mit Moderator Rüdiger Höfken vom Krefelder Wohnzimmertheater Podio für einen unterhaltsamen Abend mit Bewirtung sorgen. Die neue Abo-Spielzeit beginnt am 27. September mit der Komödie nach dem gleichnamigen Film von Detlev Buck "Rubbeldiekatz". Der Kartenvorverkauf startet am 4. August. Kartenreservierungswünsche werden bereits jetzt entgegengenommen.

Der Schatzmeister Hans-Joachim Peschke stellte den Bericht über die Kassenlage des Vereins für das Geschäftsjahr 2014 vor. Die beiden Kassenprüfer Rüdiger Sorgalla und Karin Schutte berichteten über eine ausgezeichnet geführte Buchführung. Dem Vorstand wurde anschließend die Entlastung erteilt.

Bei den Vorstandswahlen wurden für den aus gesundheitlichen Gründen aus dem Vorstand ausscheidenden Ulrich Koenen als stellvertretender Vorsitzender Oliver Schieren einstimmig gewählt. Dominique Huth als Geschäftsführer und Frank Hage als Beisitzer wurden in ihren Ämtern bestätigt. Für den als Beisitzer ausgeschiedenen Christian Rütten wurde Barbara Hamacher in den Vorstand gewählt. Rüdiger Sorgalla schied nach zwei Jahren als Kassenprüfer aus. Neu gewählt wurde Ingrid Köffers.

(RP)