Solingen: Zuspruch zur Ferienwohnung

Solingen: Zuspruch zur Ferienwohnung

Fünf Sterne von der Bergischen Entwicklungsagentur erhält Elke Stamm für ihre Ferienwohnung an der Annastraße. "Wir sind überrascht von der Resonanz", beschreibt sie das Interesse bei Besuchern der Stadt.

Die Annastraße oberhalb der Grünanlage Bärenloch ist eine kleine Anwohnerstraße. Eigentlich vermutet man hier keine Touristen. Und doch sind Besucher der Stadt zunehmend anzutreffen. "Wir sind überrascht von der Resonanz", beschreibt Elke Stamm die Nachfrage nach ihrer Ferienwohnung. Seit Februar bietet sie das komfortabel ausgestattete "Domizil am Park" mit 125 Quadratmetern im Erdgeschoss des Wohnhauses als Privatunterkunft an. Sie konnte gleich im ersten Monat 19 Vermietungstage erreichen. Der April dürfte noch besser werden, und der Mai sei schon fast ausgebucht, freut sie sich.

Ein Wirtschaftsfaktor

Für Bodo Middeldorf und Holger Piwowar von der Bergischen Entwicklungsagentur hat die Geschäftsidee, mit einer Privatunterkunft auf Kurzeitbesucher zu setzen, Symbolkraft. Das biete eine Alternative zum Hotel. Die Nachfrage sei steigend. Geschäftsführer Middeldorf sieht darin auch einen "echten Wirtschaftsfaktor" für die Klingenstadt sowie für die Region, die Besuchern einiges zu bieten hat, etwa den Müngstener Brückenpark. Der Tagestourist gibt im Durchschnitt 28 Euro aus, kommt eine Übernachtung hinzu, steigert sich dies auf 70 Euro. Solingen hat gut 80 Ferienwohnungen; in der bergischen Region mit Wuppertal und Remscheid sind es zusammen rund 220 Privatunterkünfte.

Bei einem Kurztrip kostet die Übernachtung in der Ferienwohnung bei Elke Stamm pro Tag 120 Euro. Dafür wird auch ein Wellness-Bereich mit Fitness-Raum, Sauna und eigenem Schwimmbad im Haus geboten. Weniger von weit her, sondern hauptsächlich aus dem näherem Umfeld kommen die Gäste bislang – um wie der gestresste Geschäftsmann einfach einmal ein paar Tage auszuspannen. Aber auch vier Frauen aus der Ruhrgebietsstadt Essen haben bei Elke Stamm schon ein Wellness-Wochenende gebucht. Gastronomisch empfiehlt sie ihren Gästen stets eine Ausflug nach Gräfrath.

Das "Domizil am Park" ist die erste Fünf-Sterne-Privatunterkunft der Region. Middeldorf und Piwowar überreichten ihr gestern die entsprechende Plakette als Emblem neben der Haustür samt Urkunde. Mit drei Sternen darf die "Hotel-Alternative" im Ohligser Zentrum für sich werben.

Holger Piwowar vom Tourismus-Team der Bergischen Entwicklungsagentur darf die begehrten Sterne des Deutschen Tourismusverbandes vergeben. Die Bewertung umfasst einen Kriterienkatalog mit 160 Merkmalen. Piwowar empfiehlt den Häusern diese Klassifizierung als verlässliche Orientierungshilfe für die Gäste. Zudem könne der Vermieter drei Jahre mit den Sternen werben.

(RP)