Klette besaß Kriegswaffen: Ermittler vermuten Ex-RAF-Terroristen Staub und Garweg in Berlin
EILMELDUNG
Klette besaß Kriegswaffen: Ermittler vermuten Ex-RAF-Terroristen Staub und Garweg in Berlin

Traditionelle Veranstaltung in Solingen Zöppkesmarkt befindet sich im Wandel

Solingen · Anfang September steigt nach zwei Jahren Corona die 52. „Zöppi“-Auflage in der City. Es gibt einige Ausnahmen. So machen Miss Zöpfchen und Riesenrad dieses Jahr eine Pause. Hinter den Kulissen wird an der Zukunft gearbeitet.

 Seit 2015 stand das Riesenrad beim Zöppkesmarkt auf dem Neumarkt. In diesem Jahr dreht es sich nicht, soll aber spätestens 2024 zurückkehren.

Seit 2015 stand das Riesenrad beim Zöppkesmarkt auf dem Neumarkt. In diesem Jahr dreht es sich nicht, soll aber spätestens 2024 zurückkehren.

Foto: Köhlen, Stephan (TEPH)/Köhlen, Stephan (teph)

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Von Freitag, 9., bis Sonntag, 11. September, findet in der Solinger Innenstadt nach einer Corona-Zwangspause von drei Jahren zum ersten Mal seit 2019 wieder der traditionelle Zöppkesmarkt statt. Wie früher werden dann bei der 52. Auflage der Veranstaltung seit dem Start 1969 einmal mehr Zehntausende von Besuchern zum größten Trödelmarkt der Region erwartet. Doch hinter den Kulissen haben – unabhängig von den augenblicklichen Vorbereitungsarbeiten – längst auch schon Überlegungen begonnen, wie sich der „Zöppi“ in den kommenden Jahren weiterentwickeln kann.