Wupper überflutet Parkplatz in Solingen Unterburg

Einsatz in Solingen: Polizei räumt Parkplatz in Unterburg wegen steigender Wupper

Am Mittwochmorgen fegte Orkantief "Burglind" über NRW. In Solingen fiel so viel Regen, dass die Wupper in Unterburg über das Ufer stieg. Die Polizei räumte einen Parkplatz.

Unterhalb der Talstation der Seilbahn waren sechs Fahrzeuge vom steigenden Wasser bedroht. Die Beamten konnten die Halter von drei Autos finden. Sie waren akut vom steigenden Wasser bedroht. Die Autos sind in Sicherheit gebracht. Inzwischen sinkt der Pegel der Wupper wieder, sagte Polizeisprecher Stefan Weiand. Die Feuerwehr Solingen war auch an der Hasencleverstraße in Unterburg im Einsatz. Sie wurde vom Wupperverband wegen des bedrohlichen Pegels alarmiert. Seit etwa sieben Uhr am Morgen beobachtet ein Feuerwehrmann den Pegel von Wupper und Eschbach.

In dem Bereich gibt es derzeit Bauarbeiten zum Hochwasserschutz. In der Vergangenheit waren häufig Keller überflutet worden. Dazu kam es am Mittwoch nicht. Die Pegelstände der beiden Gewässer stagnieren. Auch der Wasserstand am Wipperkotten, der ebenfalls häufig von Hochwasser bedroht ist, wird von der Feuerwehr beobachtet.

  • Mobile Redaktion : Stadtteil-Sterben und Hochwasserschutz

Wegen des Sturms war die Polizei am Morgen noch bei weiteren Einsätzen im Stadtgebiet gefordert. An der Konrad-Adenauer-Straße waren Dachziegel auf Fahrbahn und Gehweg gefallen.

(woa)