Fahndung im Umfeld der 35-Jährigen: Wo ist Hanaa S.? Polizei vermutet Verbrechen

Fahndung im Umfeld der 35-Jährigen : Wo ist Hanaa S.? Polizei vermutet Verbrechen

Seit vier Wochen wird in Solingen eine 35-jährige Frau vermisst. Hanaa S. hatte am 21. April morgens ihre Wohnung an der Hasselstraße verlassen und kehrte nie zurück. Die Ermittlungen und Suchaktionen der Polizei blieben erfolglos. Ein Verbrechen gilt als wahrscheinlich.

In Köln, Solingen, Fallingbostel (Niedersachsen) und Düsseldorf hat die Wuppertaler Polizei deshalb in der Nacht zum Mittwoch mehrere Wohnungen nach Spuren der 35-Jährigen durchsucht.

In Düsseldorf stand ein Kiosk in Unterbilk im Mittelpunkt des Einsatzes, an dem auch Spezialeinsatzkräfte (SEK) beteiligt waren. Der Betreiber wurde kurzzeitig festgenommen, auch in den anderen Städten nahm die Polizei mehrere Personen (fünf Männer und eine Frau) vorübergehend fest.

Alle sind inzwischen auf freiem Fuß, eine heiße Spur habe sich nicht ergeben, sagt Staatsanwalt Heribert Kaune-Gebhardt in Wuppertal, der die Ermittlungen leitet. Allerdings sind auch noch nicht alle Untersuchungen abgeschlossen, der Düsseldorfer Kiosk beispielsweise war am Mittwoch noch versiegelt.

Die Kripo Wuppertal bittet Zeugen dringend, sich zu melden und Hinweise auf Hanaa S. zu geben, die auch vertraulich behandelt werden können. Die 35-Jährige soll auch Kontakte nach Düsseldorf und Köln haben. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 12 der Polizei Wuppertal unter 0202/2840 entgegen.

(sg)